23. Februar 2023 / Allgemein

Junge Menschen für Ausbildung gewinnen

IHK-Regionalausschuss bei Münstermann in Westbevern

IHK Nord Westfalen,Münstermann,Kreis Warendorf,Telgte,Ausbildung,

Junge Menschen für Ausbildung gewinnen

IHK-Regionalausschuss bei Münstermann in Westbevern

Kreis Warendorf/Telgte-Westbevern. – Der Fachkräftemangel bleibt auch in der Energiekrise das größte Geschäftsrisiko für die Wirtschaft im Kreis Warendorf. „Mehr als 70 Prozent der Unternehmen in unserer Region, die sich Anfang des Jahres an der IHK-Konjunkturumfrage beteiligt haben, werden in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung ausgebremst, da Fachkräfte fehlen“, berichtete IHK-Vizepräsident Bernd Eßer in der Sitzung des IHK-Regionalausschusses für den Kreis Warendorf bei der Bernd Münstermann GmbH & Co. KG in Telgte-Westbevern.

„Gerade die kleinen und mittleren Betriebe im Kreis Warendorf sind bei der Fachkräftesicherung auf Absolventen der betrieblichen Aus- und Weiterbildung angewiesen“, unterstrich der Ausschussvorsitzende. Es komme daher mehr denn je darauf an, junge Menschen für eine betriebliche Ausbildung zu gewinnen. Einen Rückgang der Azubi-Zahlen könne sich die regionale Wirtschaft auf Dauer nicht leisten.

Um ihre Mitgliedsunternehmen bei der Fachkräftesicherung zu unterstützen, biete die IHK Nord Westfalen am 9. Mai in Münster einen Fachkräftekongress an, kündigte Eßer an. Dort stellt die IHK Instrumente und Praxisbeispiele vor. Azubi-Recruiting und -Marketing, Fachkräftegewinnung im Ausland, berufliche Anerkennung von Auslandsabschlüssen, die Förderung von Beschäftigten sowie nachhaltige Personalentwicklung werden in Vorträgen und Workshops thematisiert und diskutiert. Betriebe können sich im Internet anmelden: www.ihk.de/nordwestfalen (Nr. 156167627)

Dr. Eckhard Göske, IHK-Abteilungsleiter Industrie, Energie, Umwelt, berichtete über die jüngsten Entwicklungen auf dem Energiemarkt. Zu einer Gasmangellage sei es nicht gekommen, weil 20 Prozent weniger Energie gebraucht wurde, die Temperaturen mild waren und Erdgas aus Drittländern beschafft werden konnte. Göske berichtete auch über den aktuellen Stand der Härtefallhilfen des NRW-Wirtschaftsministeriums. Vorgesehen sei ein Vierstufenplan. Mit der ersten Stufe, der ergänzenden Abschlagszahlung für 2022 für Strom, Gas und Fernwärme bei Vervierfachung des Preises, soll in Kürze begonnen werden.

Jens von Lengerke, IHK-Abteilungsleiter Handel, Dienstleistungen und Tourismus, umriss die aktuellen Entwicklungen im Einzelhandel und deren Auswirkungen auf die Innenstädte und Ortszentren. Er unterstrich, dass alle Experten davon ausgingen, dass sich der stationäre Einzelhandel weiter aus den Innenstädten zurückziehen werde und künftig andere Nutzungen an Bedeutung gewännen. Die IHK Nord Westfalen begegne diesen Entwicklungen mit der reaktivierten und neu ausgerichteten Kampagne „Das Gute findet Innenstadt“. Unter dieser Dachmarke werden IHK-Angebote und -Aktivitäten zur Stärkung der Innenstädte und Ortszentren gebündelt.

Der IHK-Regionalausschuss für den Kreis Warendorf mit rund 50 ehrenamtlich tätigen Unternehmerinnen und Unternehmern ist die Stimme der gewerblichen Wirtschaft im Kreis Warendorf. Das Gremium befasst sich mit Themen und Projekten im Kreis, die Auswirkungen auf die Wirtschaft haben. Zudem berät der Regionalausschuss die Vollversammlung, das Präsidium und die Geschäftsführung der IHK.

IHK Nord Westfalen Münstermann

Der IHK-Regionalausschuss tagte bei Münstermann in Westbevern: (v. l.) Ausschussvorsitzender Bernd Eßer, IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Fritz Jaeckel, die Gastgeber Magdalena und Frank Münstermann sowie IHK-Regionalbeauftragte Dorothe Hünting-Boll.

Foto: Kaup-Büscher/IHK Nord Westfalen

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Alle verletzten Schüler in Wuppertal außer Lebensgefahr
Aus aller Welt

An einem Wuppertaler Gymnasium soll ein 17-Jähriger mehrere Mitschüler mit Messern attackiert und schwer verletzt haben. Sie sind nun außer Lebensgefahr.

weiterlesen...
Maddie-Prozess: Angeklagter schweigt zu Vorwürfen
Aus aller Welt

Im Prozess gegen Christian B. stehen am zweiten Verhandlungstag die Vorwürfe zu fünf Sexualstraftaten im Zentrum. Der 47-jährige Deutsche will schweigen. Die Verteidigung geht von Freispruch aus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vitusshop und Postfiliale eröffnen am 02. Mai
Allgemein

Nachfolgelösung für die Postfiliale in Everswinkel gefunden

weiterlesen...
Nach dem zweiten Unfall war die Fahrt vorbei!
Allgemein

Zwei Unfälle und Alkohol am Steuer, das ist kaum noch zu toppen

weiterlesen...