12. Oktober 2022 / Allgemein

Kaffee- und Kuchenbar der Brückenbauer

Am Fettmarktsonntag im im Pfarrheim an der Laurentiuskirche

Kaffee,Kuchenbar,Kuchen,St. Laurentius,Brückenbauer,Warendorf,Fettmarktsonntag,

Kaffee- und Kuchenbar der Brückenbauer

Am verkaufsoffenen Fettmarktsonntag, den 16.10.2022 bietet der gemeinnützige Verein „Die Brückenbauer e. V.  zum dritten Mal einen Kaffee- und Kuchenverkauf im Pfarrheim an der Laurentiuskirche, Kirchstraße 16, an. „Nach zwei Jahren Unterbrechung durch die Pandemie freuen wir uns wieder einen Programmpunkt zum Fettmarktsonntag beizusteuern“ so der Vorstand des Vereines.  

Zu fairen Preisen sind alle Interessierten herzlich willkommen bei den Brückenbauern in der Zeit von 13.30 bis 17.30 Uhr auf ein Heißgetränk und ein selbstgebackenes Stück Kuchen bzw. Torten in gemütlicher Atmosphäre einzukehren. Dank vieler Kuchenspender erwartet alle Besucher wieder eine reichhaltige Auswahl. 

Der Erlös kommt den Vorhaben des Vereines zu Gute, der seit der Gründung im Jahr 2012 Bildungsprojekte in Deutschland und Indien unterstützt. Dazu gehören bespielweise auch Patenschaften für Schulen in Indien. Daneben finanzieren die Brückenbauer auch noch Gesundheitsprojekte auf dem Subkontinent. Natürlich besteht an dem Tag auch die Möglichkeit sich über die Arbeit des Vereines zu informieren.

Weitere Informationen unter www.die-brueckenbauer.net

Meistgelesene Artikel

Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...
Neuer Schwung für den Allerheiligenmarkt Sassenberg
Allgemein

Attraktivität des Allerheiligenmarktes Sassenberg soll gesteigert werden

weiterlesen...

Neueste Artikel

Neuer Weinstein-Prozess startet am 12. November oder früher
Aus aller Welt

Nach der überraschenden Aufhebung des Urteils gegen Ex-Filmmogul Harvey Weinstein will die Staatsanwaltschaft den Fall neu aufrollen. Nun wurde ein vorläufiger Starttermin für den Prozess festgelegt.

weiterlesen...
Unkontaktiertes Volk nahe Abholzungsgebiet in Peru gesichtet
Aus aller Welt

Die Mashco Piro gelten als größtes unkontaktiertes Volk der Welt. Nun kommen Holzfäller den Indigenen im Amazonasgebiet gefährlich nahe. Experten warnen vor Krankheiten und Gewalt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Kita in Milte nimmt Gestalt an
Allgemein

Richtfest nach nur 169 Tagen Bauzeit

weiterlesen...
Fallschirmfest und Spiel ohne Grenzen
Allgemein

Ein Highlight in Westkirchen am 17. August 2024

weiterlesen...