21. Januar 2022 / Allgemein

Katholische Familienbildungsstätten erweitern ihr Onlineprogramm

Familienbildungsstätten passen sich der Corona-Situation an

Haus der Familie,Warendorf,Stellenanzeige,Jobangebot,

Katholische Familienbildungsstätten erweitern ihr Onlineprogramm

In der Planung für das Jahr 2022 sind die drei Katholischen Bildungseinrichtungen, „Haus der Familie“ in Warendorf, Familienbildungsstätte Ahlen und Familienbildungsstätte Oelde-Neubeckum noch davon ausgegangen, coronabedingt nicht mehr auf Onlineformate ausweichen zu müssen. Noch im Herbst 2021 hat Benedikt Patzelt, Geschäftsführer des Katholischen Bildungsforums im Kreisdekanat Warendorf und Leiter der Bildungseinrichtung „Haus der Familie“ in Warendorf, berichtet, zukünftig Onlineformate vermehrt mit einzubinden aber vor allem dort, wo sie losgelöst von Corona einen Mehrwert für die Teilnehmer*innen bieten. „Jetzt in der fünften Welle erleben wir aber unterschiedliche Bedürfnisse. Einige Teilnehmer*innen wünschen sich weiterhin Präsenzangebote. Andere melden sich von Kursen ab, weil ihnen die Inzidenz zu hoch und die Gefahr einer Ansteckung zu groß wird. Wir wollen versuchen, beidem gerecht zu werden.“, so Benedikt Patzelt heute. Deshalb haben die drei Familienbildungsstätten ihre Ressourcen gebündelt und ihr Onlineprogramm erweitert. Bestehende Kurse wurden in den digitalen Raum verlegt und neue, direkt digital geplante Angebote wurden geschaffen. Das Onlineangebot ist breit gefächert und bietet u. a. Vorträge und Austauschmöglichkeiten für Eltern, Senioren und andere Interessierte, Sportangebote wie Zumba und Hartha Yoga sowie Koch- und Kreativangebote. „Durch die Zusammenarbeit konnten wir unser Onlineangebot deutlich erweitern und diese Breite unseren Teilnehmer*innen in Ahlen, Oelde, Neubeckum und Warendorf anbieten.“, so Patzelt weiter. Für alle, die im digitalen Raum noch unsicher sind, bietet das Programm vom 31. Januar bis 14. Februar jeweils montags eine Zoom-Sprechstunde an. In dieser kann die Technik ausprobiert sowie offene Fragen und Probleme vor dem Kurs oder der Veranstaltung geklärt werden. Solange erlaubt und für die Gesundheit aller Beteiligten verantwortbar, wollen die drei Einrichtungen auch die geplanten Präsenzkurse und -angebote durchführen. Das Onlineprogramm lässt sich ab Samstag, den 22. Januar auf den Homepages der drei Familienbildungsstätten über den Bereich „Aktuelles“ finden.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Frauen bei Verfolgungsjagd in London verletzt
Aus aller Welt

Die Polizei in London verfolgt zwei Verdächtige auf einem Motorrad. Bei einem Unfall lösen sich Schüsse aus einer Schrotflinte, zwei Passantinnen werden leicht verletzt.

weiterlesen...
Gedenken an die Opfer der Gewalttat im Kreis Rotenburg
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll für den Tod von vier Menschen im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein - darunter ein kleines Kind. Viele Fragen sind noch unbeantwortet. Die Nachbarn sind erschüttert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Frühlingspracht in der ebbers-Galerie
Allgemein

Susanne Specht präsentiert ihre Blumenbilder

weiterlesen...
Nächster Halt
Allgemein

Beratungscenter der Sparkasse ist jetzt mit dem Bürgerbus erreichbar

weiterlesen...