1. September 2020 / Allgemein

Landrat bei Schulweg- und Fahrradkontrolle vor Ort

Kreis Warendorf. "Brems dich! Schule hat begonnen"

Landrat bei Schulweg- und Fahrradkontrolle vor Ort

Kreis Warendorf. "Brems dich! Schule hat begonnen"

In den ersten Wochen führte die Polizei im Kreis Warendorf verstärkte Kontrollen auf den Schulwegen durch. Im Blickpunkt der Polizei stand neben dem verkehrssicheren Zustand der Fahrräder auch das verkehrsgerechte Verhalten von Fußgängern, Fahrradfahrenden sowie Kraftfahrzeugführenden im Umfeld der Schulen.

Landrat Dr. Olaf Gericke ließ es sich nicht nehmen, eine Kontrolle in Sassenberg zu begleiten. "Die Polizei schaut zum einen auf Verstöße, um die Sicherheit der Schulkinder zu erhöhen. Gleichzeitig ist sie präventiv unterwegs. Kräfte der Verkehrsunfallprävention kümmern sich gemeinsam mit den örtlichen Bezirksbeamten bei den i-Dötzchen um die Einweisung für den sicheren Schulweg."

Insgesamt stellten die Polizistinnen und Polizisten bei dem über zwei Wochen langen Schwerpunkteinsatz 62 Verstöße fest, die mit einem Verwarngeld geahndet wurden. Ein Fehlverhalten war so gravierend, dass eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt wurde. In 92 Fällen wurden sogenannte "Kinder OWi's" gefertigt. Hierbei handelt es sich um Elternmitteilungen, in denen überwiegend auf technische Mängel am Fahrrad, aber auch auf ein Fehlverhalten der Kinder im Straßenverkehr hingewiesen wird. Darüber erhielten zwei Personen aufgrund von technischen Mängeln an ihrem Kraftfahrzeug einen Kontrollbericht. In spätestens 14 Tagen müssen diese behoben sein.

Quelle: Polizei Warendorf

Meistgelesene Artikel

Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Kleine Artisten wachsen über sich hinaus
Allgemein

Bodelschwinghschule verlegt das Klassenzimmer in die Manege

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als 3600 Tote bei Erdbeben in Syrien und der Türkei
Aus aller Welt

Erst bebt die Erde nachts sehr stark, dann mittags erneut: Das ganze Ausmaß der Katastrophe an der türkisch-syrischen Grenze ist noch nicht abzusehen. Und weitere Nachbeben werden befürchtet.

weiterlesen...
Rückhaltegebiete bester Schutz bei Überschwemmungen
Aus aller Welt

Über die Ufer getretene Flüsse können ganze Landstriche verwüsten, Ortschaften zerstören oder Menschen in den Tod reißen. Eine EU-Studie zeigt, welche Schutzmaßnahme am effizientesten sein könnte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Feuerwehr Freckenhorst bekommt neues Löschfahrzeug
Allgemein

Landrat übergibt Löschgruppenfahrzeug an Warendorfer Feuerwehr

weiterlesen...