31. Dezember 2021 / Allgemein

Kreis zündet Impfturbo zum Jahresbeginn

Termine für Unter-30-Jährige und schwangere Frauen

Kreis Warendorf,Impfturbo,Impfungen,Warendorf,Ennigerloh,Kreis Warendorf,

Kreis zündet Impfturbo zum Jahresbeginn

Termine für Unter-30-Jährige und schwangere Frauen

Der Kreis Warendorf wird auch im neuen Jahr mit voller Kraft impfen und neben dem zentralen Angebot im Impfzentrum ein weiteres mobiles Impfangebot schaffen. Der Schwerpunkt wird auf Angeboten für Bürgerinnen und Bürger unter 30 Jahren liegen.

In der ersten Kalenderwoche bietet das Impfzentrum des Kreises Warendorf in Ennigerloh täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr Impftermine an. Termine können wie bisher unter www.kreis-warendorf.de/impfung gebucht werden.

Am Montag (3.1.) und Dienstag (4.1.) sowie am Donnerstag und Freitag (6.1. und 7.1.) wird es ausschließlich Termine für Unter-30-Jährige (und schwangere Frauen) geben.

„Alle Unter-30-Jährigen, die noch nicht geimpft oder geboostert sind, sollten das Angebot in der ersten Januarwoche annehmen“, rät Krisenstabsleiterin Petra Schreier. „Denn es ist aktuell nicht eindeutig absehbar, ob dem Impfzentrum in den nächsten Wochen ausreichend Impfstoff von BioNTech für Unter-30-Jährige zur Verfügung gestellt wird“, so Schreier zum Hintergrund.

Am Mittwochvormittag (5.1. von 8.00 bis 14.00 Uhr) wird es zudem Termine für die Über-30-Jährigen geben.

„Erfreulicherweise können wir am Mittwochnachmittag (5.1.) ab 14.00 Uhr ein weiteres Impfangebot für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren unterbreiten“, kündigt der stellvertretende Gesundheitsamtsleiter Dr. Tim Kornblum an.

Darüber hinaus wird es ein zusätzliches offenes, mobiles Impfangebot im Kreishaus (Waldenburger Straße 2, 48231 Warendorf) am Freitag, 7. Januar von 13.00 bis 18.00 Uhr geben. Dort können alle Bürgerinnen und Bürger ab 12 Jahre ohne vorherige Terminvereinbarung eine Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung erhalten.

„Die guten Erfahrungen mit mobilen Angeboten in den Städten und Gemeinden greifen wir auf und bieten allen Bürgerinnen und Bürgern dieses unkomplizierte Angebot an. Vor dem Hintergrund der sich schnell ausbreitenden Omikron-Variante hoffe ich, dass sich insbesondere auch diejenigen für die Impfung entscheiden, die bisher noch gezögert haben“ appelliert Krisenstabsleiterin Petra Schreier.

„Das Kreishaus ist mit dem ÖPNV gut erreichbar, verfügt zudem über einen großen Parkplatz und der Zugang ist barrierefrei möglich. Selbstverständlich finden auf Wunsch ausführliche Aufklärungs- und Beratungsgespräche durch unsere Ärzte statt“, so Schreier weiter.

Die Impfungen werden im Eingangsbereich des Kreishauses sowie in den angrenzenden Räumen des Gesundheitsamtes durchgeführt. 

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Volksbühnen-Intendant René Pollesch gestorben
Aus aller Welt

Die Themen, die Pollesch aufgriff, reichten vom vermeintlich Banalen zum angeblich Großen. Vor drei Jahren übernahm er die Intendanz der Berliner Volksbühne. Nun ist er mit nur 61 Jahren gestorben.

weiterlesen...
Erste kommerzielle Mondlandung: «Nova-C» schickt Bilder
Aus aller Welt

Nach der ersten kommerziellen Mondlandung der Raumfahrtgeschichte liegt der «Nova-C»-Lander zwar wohl auf der Seite, schickt aber Daten zur Erde - und jetzt auch erste Bilder.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fußball verbindet Menschen mit und ohne Behinderungen
Allgemein

Inklusives Hallenturnier in der Bundeswehrsportschule Warendorf

weiterlesen...
Westkirchener Straße für eine Woche gesperrt
Allgemein

Bauarbeiten dauern bis Anfang März an

weiterlesen...