8. März 2022 / Allgemein

Künstler portraitieren die Ems

Bilder-Ausstellung in der ebbers-galerie ab 17. März.

Ebbers,Ausstellung,Ems,Rudolf Berger,Warendorf,Ebbers Galerie,Galerie,Bilder,

Künstler portraitieren die Ems

Bilder-Ausstellung in der ebbers-galerie ab 17. März.

Diese Ausstellung kommt passgenau: die Überlegungen zum Thema „Neue Ems“ mit der Umlegung des Flussbettes durch den Brinkhauspark und den Emssee ist ganz aktuell. Gezeigt werden Bilder von münsterländischen Künstlerinnen und Künstlern, die in ihren Gemälden, Aquarellen und Stichen die Ems vor der Begradigung mit ihren künstlerischen Augen portraitiert haben. 

Wie kombiniere ich 36 Bilder, welches Bild passt wo an die Wand der Galerie? „Eine knifflige Aufgabe“, kommentiert Rudolf Berger seine Arbeit am Galerie-Modell, das er eigens für diese Ausstellung gebastelt hat. Hier versucht er die Bilder nebeneinander und übereinander zu arrangieren. Alle haben unterschiedliche Maße, von Briefbogengröße klein bis ganz groß mit mehr als einem Quadratmeter - entsprechend ist der Platz, den die Werke an der Wand brauchen. „Versuch macht klug“ ist dabei die Devise, denn auch die Motive der Bilder müssen miteinander harmonieren.

Die Bilder zeigen die Münsterländer Ems zwischen Greffen und Rheine, viele sind aus der nahen Warendorfer Umgebung. Gestaltet wurden die Gemälde, Aquarelle und Stiche von 18 bekannten Künstlern und zur Verfügung gestellt von vielen Familien aus Warendorf und dem Umfeld. Dabei machen die Werke von Wilhelm Götting, Elli Grützner und Heinz Eickholt den direktesten Bezug auf diesen Emsabschnitt. Sie lebten und arbeiteten in Warendorf zu einer Zeit, als die Ems noch nicht kanalisiert war.

Deshalb zeigen die Bilder alle die Ur-Ems, die Ems ohne den Eingriff der Menschen, wie er im letzten Jahrhundert im Zuge der Begradigung erfolgt ist. Damals verlor die Ems im Kreis Warendorf rund 1/3 ihrer Länge, im ganzen Emslauf waren es 70 km: heute hat die Ems nur noch 371 km. Aber vielleichtbringen die Warendorer Renaturierungsbemühungen einen oder zwei Kilometer Länge wieder dazu.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
„Sachlich falsch und rechtlich in höchstem Maße anfechtbar!“
Allgemein

Dokumentarfilm zu Windenergieanlagen erschüttert die Milter Bürger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bundeswehrsoldat vor Tat wegen Bedrohung angezeigt
Aus aller Welt

Vier Menschen sterben bei einer Gewalttat im Landkreis Rotenburg. Die Noch-Ehefrau des Verdächtigen und ihr mutmaßlich neuer Freund haben zuvor Hilfe vor dem Tatverdächtigen gesucht.

weiterlesen...
Strapaze im sulzigen Schnee - 100. Wasalauf in Schweden
Aus aller Welt

Der Wasalauf in Schweden gilt als das härteste Langlaufrennen der Welt. Die rund 16 000 Teilnehmer brauchen neben passendem Material vor allem Kondition und Geduld für den 90 Kilometer langen Lauf.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Inklusives Fußballturnier vereint Teams aus Deutschland und den Niederlanden
Allgemein

Inklusives Hallenturnier zum Jubiläum der Freckenhorster Werkstätten

weiterlesen...
Ein Paradies für Gartengenießer und Outdoorfans
Allgemein

Mit den Sonnenstrahlen kamen die neuen Gartentrends in die Warendorfer Innenstadt

weiterlesen...