8. März 2022 / Allgemein

Künstler portraitieren die Ems

Bilder-Ausstellung in der ebbers-galerie ab 17. März.

Ebbers,Ausstellung,Ems,Rudolf Berger,Warendorf,Ebbers Galerie,Galerie,Bilder,

Künstler portraitieren die Ems

Bilder-Ausstellung in der ebbers-galerie ab 17. März.

Diese Ausstellung kommt passgenau: die Überlegungen zum Thema „Neue Ems“ mit der Umlegung des Flussbettes durch den Brinkhauspark und den Emssee ist ganz aktuell. Gezeigt werden Bilder von münsterländischen Künstlerinnen und Künstlern, die in ihren Gemälden, Aquarellen und Stichen die Ems vor der Begradigung mit ihren künstlerischen Augen portraitiert haben. 

Wie kombiniere ich 36 Bilder, welches Bild passt wo an die Wand der Galerie? „Eine knifflige Aufgabe“, kommentiert Rudolf Berger seine Arbeit am Galerie-Modell, das er eigens für diese Ausstellung gebastelt hat. Hier versucht er die Bilder nebeneinander und übereinander zu arrangieren. Alle haben unterschiedliche Maße, von Briefbogengröße klein bis ganz groß mit mehr als einem Quadratmeter - entsprechend ist der Platz, den die Werke an der Wand brauchen. „Versuch macht klug“ ist dabei die Devise, denn auch die Motive der Bilder müssen miteinander harmonieren.

Die Bilder zeigen die Münsterländer Ems zwischen Greffen und Rheine, viele sind aus der nahen Warendorfer Umgebung. Gestaltet wurden die Gemälde, Aquarelle und Stiche von 18 bekannten Künstlern und zur Verfügung gestellt von vielen Familien aus Warendorf und dem Umfeld. Dabei machen die Werke von Wilhelm Götting, Elli Grützner und Heinz Eickholt den direktesten Bezug auf diesen Emsabschnitt. Sie lebten und arbeiteten in Warendorf zu einer Zeit, als die Ems noch nicht kanalisiert war.

Deshalb zeigen die Bilder alle die Ur-Ems, die Ems ohne den Eingriff der Menschen, wie er im letzten Jahrhundert im Zuge der Begradigung erfolgt ist. Damals verlor die Ems im Kreis Warendorf rund 1/3 ihrer Länge, im ganzen Emslauf waren es 70 km: heute hat die Ems nur noch 371 km. Aber vielleichtbringen die Warendorer Renaturierungsbemühungen einen oder zwei Kilometer Länge wieder dazu.

Meistgelesene Artikel

Beim Oktoberfest im Sassenberger Brook ist die Hölle los
Allgemein

Knutschende Bären und Tanz auf den Tischen

weiterlesen...
Die längste Pferdenacht der Welt lockt tausende Besucher in die Altstadtgassen
Allgemein

Rock'n'Roll und Windpferde sind Besuchermagnete

weiterlesen...
“Ich möchte Sie nicht beunruhigen!“
Allgemein

Warendorfer Gewerbetreibende informierten sich über die Energiekrise

weiterlesen...

Neueste Artikel

Unbeständiges und windiges Wetter
Aus aller Welt

Überall in Deutschland müssen die Menschen in Deutschland am Wochenende mit Schauern und Gewittern am Sonntag sogar mit ergiebigen Regen rechnen. Wird es am Montag besser?

weiterlesen...
Wirbelsturm «Ian» verliert an Kraft
Aus aller Welt

Nach schweren Schäden auf Kuba und in Florida verliert der Wirbelsturm «Ian» allmählich an Kraft. Doch auch abgeschwächt sorgte er noch für Zerstörungen in den Bundesstaaten South und North Carolina.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sonntagsmatinée in Zusammenarbeit mit dem Haus der Familie im Scala
Allgemein

„Mittags Stunde“ mit Charly Hübner thematisiert Alzheimer Demenz

weiterlesen...
Vier Warendorfer absolvieren erfolgreichen Ausbildungstörn
Allgemein

Bestandene Prüfung zum Sportseeschifferschein

weiterlesen...