21. Oktober 2021 / Allgemein

Landrat Dr. Olaf Gericke verabschiedet Mechthild Hagemeyer und Gabriele Wessel in den Ruhestand

Kreis Warendorf informiert

Wessel,Hagemeier,Landrat,Dr. Olaf Gericke,Warendorf,Kreis Warendorf,Ruhestand,

Landrat Dr. Olaf Gericke verabschiedet Mechthild Hagemeyer und Gabriele Wessel in den Ruhestand

Mit Mechthild Hagemeyer und Gabriele Wessel hat Landrat Dr. Olaf Gericke zwei langjährige Mitarbeiterinnen des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien in den Ruhestand verabschiedet. Er bedankte sich bei ihnen für die Arbeit beim Kreis Warendorf und wünschte ihnen alles erdenklich Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Aufgewachsen in Beelen absolvierte Mechthild Hagemeyer nach ihrem Schulbesuch ein zweijähriges Verwaltungspraktikum bei der Gemeinde Beelen und wurde anschließend Gemeindeinspektoranwärterin in Beelen und in Herzebrock. 1980 wechselte Mechthild Hagemeyer zum Kreis Warendorf. Hier war sie zunächst im Schul-, Kultur- und Sportamt eingesetzt, bevor sie ab 1981 im Jugendamt mit Dienstsitz in Beckum tätig wurde. Nach Stationen im Hauptamt, im Sozialamt und bei der ARGE Kreis Warendorf wechselte sie 2008 erneut ins Amt für Kinder, Jugendliche und Familien, diesmal im Kreishaus in Warendorf. Als langjährige Mitarbeiterin im Sachgebiet Vormundschaften, Beistandschaften und Beurkundungen war sie für sämtliche Angelegenheiten der rechtlichen Sorge und der Interessenvertretung von Minderjährigen zuständig. Dabei stand für sie stets der Mensch im Mittelpunkt.

Gabriele Wessel erlangte ihr Abitur in Ahlen und studierte Sozialarbeit an der Fachhochschule in Münster. Nach einem Anerkennungsjahr in der Gemeinde Everswinkel und ihrer Tätigkeit im dortigen Jugendzentrum wechselte die Diplom-Sozialarbeiterin im Jahr 1993 in den Dienst des Kreises Warendorf. Hier war sie im Amt für Kinder, Jugendliche und Familien bis 1997 als Jugendschutzfachkraft tätig. Seitdem war sie im Sachgebiet Soziale Prävention für Anliegen rund um die Förderung, Beratung und Begleitung der Kinder- und Jugendarbeit und des erzieherischen Jugendschutzes in den Städten und Gemeinden zuständig. Auch die Bereiche Offene und Geschlechtersensible Kinder- und Jugendarbeit gehörten zu ihren Aufgaben.

Bild: Mit Mechthild Hagemeyer (l.) und Gabriele Wessel (r.) hat Landrat Dr. Olaf Gericke zwei langjährige Mitarbeiterinnen des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien in den Ruhestand verabschiedet.

Meistgelesene Artikel

Beim Oktoberfest im Sassenberger Brook ist die Hölle los
Allgemein

Knutschende Bären und Tanz auf den Tischen

weiterlesen...
Die längste Pferdenacht der Welt lockt tausende Besucher in die Altstadtgassen
Allgemein

Rock'n'Roll und Windpferde sind Besuchermagnete

weiterlesen...
“Ich möchte Sie nicht beunruhigen!“
Allgemein

Warendorfer Gewerbetreibende informierten sich über die Energiekrise

weiterlesen...

Neueste Artikel

Ukrainerin in Unterkunft getötet: Ehemann unter Mordverdacht
Aus aller Welt

Vor den Augen ihrer Kinder wird eine Ukrainerin in einer Berliner Flüchtlingsunterkunft getötet. Der Ehemann wird danach festgenommen.

weiterlesen...
Tesla bekommt «Verschlossene Auster» für Umgang mit Medien
Aus aller Welt

Die Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche hat auch 2022 wieder den Negativ-Preis «Verschlossene Auster» verliehen. Bekommen hat ihn ein E-Autobauer, der in der Nähe von Berlin ein Werk betreibt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ludgeri-Kindergarten ist 1. FaireKita in Warendorf
Allgemein

Nachhaltiges und faires Denken fängt schon ganz früh an

weiterlesen...
Straßensperrungen führen zu Einschränkungen im Busverkehr
Allgemein

Die Rennen verlaufen durch Milte und Vohren

weiterlesen...