26. Oktober 2019 / Allgemein

Landrat verabschiedet Martin Stählker in den Ruhestand

Warendorfer Leitstelle verliert langjährigen Abteilungsleiter

Martin Stählker,Dr. Olaf Gericke,Warendorf,Feuerwehr,

Landrat verabschiedet Martin Stählker in den Ruhestand

Für Martin Stählker hat der Ruhestand begonnen. Landrat Dr. Olaf Gericke verabschiedete ihn aus dem aktiven Dienst der Kreisverwaltung und bedankte sich für die geleistete Arbeit. Für den nun beginnenden neuen Lebensabschnitt wünschte er ihm alles Gute.

Nach dem Schulbesuch in Warendorf absolvierte Martin Stählker eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker. Anschließend war er mehrere Jahre lang in diesem Beruf tätig, nur unterbrochen von seinem Grundwehrdienst bei der Bundesmarine. 1984 begann er die Ausbildung zum Feuerwehrmann bei der Stadt Warendorf, wo er nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung bis 1992 tätig war. In den folgenden elf Jahren arbeitete Martin Stählker bei der Stadt Beckum als Brandschutztechniker insbesondere im Vorbeugenden Brandschutz und wurde 2003 zum Kreis Warendorf versetzt. In der Leitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst war er seit 2008 stellvertretender Wachabteilungsleiter. 2013 wechselte er in den Tagesdienst und war maßgeblich an der Einführung des Digitalfunks im Kreis Warendorf beteiligt.

Bild: Martin Stählker (r.) ist von Landrat Dr. Olaf Gericke aus dem Dienst des Kreises verabschiedet worden.
(Foto: Kreis Warendorf)

Meistgelesene Artikel

Jetzt ist (so gut wie) Schluss!
Allgemein

Bernhard Wessel wird am 31.12. endgültig aufhören

weiterlesen...
Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Westkirchener Autorin bringt Leser in die Erfolgsspur und hilft dem Frauenhaus
Allgemein

So machst du 2023 zu deinem Konfettijahr und tust sogar Gutes dabei

weiterlesen...

Neueste Artikel

Narren feiern beim karnevalistischen Prinzessinnen Empfang
Allgemein

Närrisches Regententreffen im Sassenberger Brook

weiterlesen...
Tote und Verletzte bei Erdbeben im Iran
Aus aller Welt

Am späten Samstagabend bebt die Erde in der Grenzregion zwischen dem Iran und der Türkei, dann erschüttern zwölf weitere Nachbeben die Region. Es gibt Tote und viele Verletzte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Narren feiern beim karnevalistischen Prinzessinnen Empfang
Allgemein

Närrisches Regententreffen im Sassenberger Brook

weiterlesen...
Vom Anfänger zum Pisten-Profi
Allgemein

Lernerfolge auf Skiern

weiterlesen...