29. Juni 2024 / Allgemein

Leben – Natur - Bauwerke

Hannsheinz Schirras Holzschnitte in der Ebbers- Galerie

Leben,Natur,Bauwerke,Rudolf Berger,Warendorf,Ebbersgalerie,

Leben – Natur - Bauwerke

Hannsheinz Schirras Holzschnitte in der Ebbers- Galerie

Es ist eine spannende Geschichte, wie die Bilder des Ahlener Künstlers Hannsheinz Schirra den Weg in die ebbers-Galerie fanden. Horizonte aus Ennigerloh erhielt von den Erben des Künstlers Hannsheinz Schirra, der 2022 gestorben war, den Auftrag, das Haus zu räumen. Herr Yen Vu, verantwortlich bei Horizonte, machte die Vorbesichtigung und entdeckte die hinterlassenen Kunstwerke, die er sofort vor der Vernichtung im Container bewahrte.

So gelangten viele Holzschnitte, Skulpturen und Glasarbeiten in das Depot von Horizonte e.V. und erregten gleich besondere Aufmerksamkeit. Der Mitarbeiter Ioannes Tesch war so begeistert von den Objekten, dass er sich auf die Suche machte: wer war Hannsheinz Schirra?

In der Presse fand Ionnis Tesch einen Artikel über den Künstler, der im Alter von 90 Jahren seine aktive Referententätigkeit an der Volkshochschule in Ahlen als Holzbildhauer aufgab. Hannsheinz Schirra wurde 1930 in Castrop-Rauxel geboren. Er erlernte das Handwerk des Möbeltischlers und bildete sich dann zum Holzbildhauer weiter. Seit 1977 unterrichtete er in den Volkshochschulen in Sonsbeck und Xanten, in Dorsten und Werne. 2007 zog er aus familiären Gründen nach Ahlen und leitet dort an der Volkshochschule das Fach Holzbildgestaltung. Viele seiner Schülerinnen und Schüler bedauerten es, als er 2020 die Kurstätigkeit aufgab. 

Ein weiterer Artikel berichtete vom Besuch des Künstlers in Warendorf im August 2021. Reinhold Berger, der Initiator der Ausstellungsreihe „Maria ImPuls der Zeit“ hatte ihn eingeladen: in der Ausstellung war Schirras Marienbild von 1972 zu sehen.

Dieser Zeitungsbericht brachte dann den Kontakt zu Rudolf Berger der im Warendorfer Modehaus Ebbers Kunstausstellungen betreut. Er besichtigte die Bilder, die im Sozialkaufhaus von Horizonte an einer Ausstellungswand separat angeboten wurden und entschloss sich spontan, in der ebbers-Galerie eine Auswahl von Holzschnitten auszustellen, eingeordnet unter die Begriffe Architektur, Natur und Leben.

Zur Ausstellungseröffnung kamen auch ehemalige Schülerinnen von Hannsheinz Schirra, die über seine Holzschnittkurse in Ahlen berichteten. Sie haben ihn als leutseligen, freundlichen „Lehrherrn“ erlebt und freuen sich über die Wertschätzung, die ihm durch die Ausstellung in der ebbers-Galerie zuteil wird.

Horizonte verkauft die Bilder – zwei Holzschnitte haben schon Liebhaber gefunden, die sie nach Ende der Ausstellung am 10. August 2024 mit nach Hause nehmen werden. 

Leben Natur Bauwerke

Rudolf Berger, Wilhelm Scholtz, Kerstin Horstmann und die beiden Geschäftsführer von Horizonte, Dr. Ralf Thorwirth und Yen Vu, inmitten der Exponate von Hannsheinz Schirra in der Ebbers-Galerie. 

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Unterbrechung des Sommerbadespaßes
Allgemein

CORONA hat das Vitus-Bad erreicht

weiterlesen...
„Catch Buddel“ – die Jagd nach dem Baustellen-Maulwurf beginnt
Allgemein

Wer das Baustellen Maskottchen Buddel Grabowski in den nächsten Wochen als erster findet, kann gewinnen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Unterbrechung des Sommerbadespaßes
Allgemein

CORONA hat das Vitus-Bad erreicht

weiterlesen...
„Catch Buddel“ – die Jagd nach dem Baustellen-Maulwurf beginnt
Allgemein

Wer das Baustellen Maskottchen Buddel Grabowski in den nächsten Wochen als erster findet, kann gewinnen.

weiterlesen...