12. September 2023 / Allgemein

Lernstandorte ausgezeichnet

Acht weitere Schulen aus dem Kreis als Lernstandort ausgezeichnet

Lernstandort,Telgte,Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium,Stadt Telgte,Jobcenter,

Lernstandorte ausgezeichnet

Das Jobcenter Kreis Warendorf hat kürzlich acht weitere Schulen aus dem Kreis als Lernstandort ausgezeichnet. Bei der feierlichen Übergabe der Lernstandort-Schilder sagte Jobcenter-Amtsleiter Dr. Ansgar Seidel: „Ich möchte mich heute bei Ihnen für die tolle Umsetzung an den Schulen bedanken. Sie haben neben den alltäglichen Aufgaben viel Arbeit in den Aufbau der Lernstandorte investiert.“ Seit 2020 wurden insgesamt 44 Schulen als Lernstandort ausgezeichnet. Weitere Schulen bauen aktuell einen Lernstandort auf. „Wir sind davon überzeugt, dass es sich auf Dauer auszahlt, möglichst früh in Bildung zu investieren, denn je früher ein Euro investiert wird, desto größer ist seine Wirkung“, zeigte sich Dr. Seidel vom Projekt Bildung und Teilhabe überzeugt.

Kinder und Jugendliche, deren Eltern Wohngeld, Kinderzuschlag oder Bürgergeld beziehen, werden vom Bund finanziell unterstützt, damit sie eine Chance auf soziokulturelle Teilhabe und insbesondere Lernförderung bekommen. Das bedeutet, dass man ihnen ermöglicht, an Klassenfahrten teilzunehmen, ein Mittagessen in der Schule zu bekommen oder Lernmaterial zu kaufen – und durch die Lernförderung können Kinder und Jugendlichen mit schulischen Defiziten finanziell unterstützt werden.

Das Projekt „BuT-Modell Lernstandort“ für die Schulen im Kreis Warendorf wurde im Jahr 2016 eingeführt. Die Lernförderung (Nachhilfe) wird durch die Schule organisiert und durchgeführt. Diese Umsetzung bietet den Vorteil, dass die Schule einen Pool von Referendaren, Studenten oder pensionierten Lehrerinnen und Lehrern als Nachhilfelehrern aufbaut. Diese stehen in engem Kontakt mit der Schule, sodass die Möglichkeit besteht, den Schülerinnen und Schülern eine passgenaue Lernförderung anzubieten.

Folgende Schulen wurden ausgezeichnet: Don-Bosco-Schule Ahlen, Albert-Schweitzer-Schule Ahlen, Mosaikschule Ennigerloh, Freie Waldorfschule Everswinkel e. V., Albert-Schweitzer-Schule Oelde, Von-Ketteler-Schule Oelde, Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium Telgte und St.-Christophorus-Schule Westbevern.

Interessierte Schulen, die ebenfalls einen Lernstandort aufbauen möchten, können sich an das Team Bildung und Teilhabe beim Jobcenter melden. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Seite www.jobcenter-warendorf.de.

Lernstandort Gruppe Kreis Warendorf,

Gruppenbild: Vertreter der acht ausgezeichneten Schulen im Kreis Warendorf sowie Berthold Lülf, Bürgermeister der Stadt Ennigerloh, nehmen die Lernstandort-Plaketten vom Leiter des Jobcenters Kreis Warendorf, Dr. Ansgar Seidel, entgegen.

Meistgelesene Artikel

Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tote und Verletzte nach schweren Stürmen im Süden der USA
Aus aller Welt

Tornados, Hagel, Hitze: Erneut macht sich die Klimakrise in den USA bemerkbar. Das Extremwetter fordert mehrere Menschenleben. Diesmal trifft es besonders die Staaten Texas, Oklahoma und Arkansas.

weiterlesen...
Zwölf Verletzte an Bord eines Flugzeugs durch Turbulenzen
Aus aller Welt

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage sind Menschen durch Turbulenzen während eines Flugs verletzt worden. Nach einem Flug von Doha nach Dublin müssen acht Personen ins Krankenhaus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bauen & Leben
Allgemein

Ostbevern beeindruckt Besucher bei erfolgreicher Gewerbeschau

weiterlesen...
Wiederholte Diebstähle im Warendorfer Freibad
Allgemein

Stadtwerke leiten erhöhte Sicherheitsmaßnahmen in die Wege

weiterlesen...