7. Juni 2024 / Allgemein

Mariengymnasium auf Austauschreise in der Normandie

Unvergessliche Tage in Frankreich

Mariengymnasium,Warendorf,Frankreich,Bildungfahrt,

Mariengymnasium auf Austauschreise in der Normandie

Unvergessliche Tage in Frankreich

In der Woche nach Pfingsten begaben sich die Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums auf eine spannende Austauschreise nach Etrépagny in der Normandie. Der Gegenbesuch ermöglichte den Jugendlichen, Frankreich auf eine ganz persönliche Weise kennenzulernen.

Kulturelle Entdeckungen und neue Freundschaften

Der Mittwoch, 22. Mai 2024, startete mit einem gemeinsamen Ausflug entlang der Seine. Die Austauschgruppe besuchte die malerischen Küstenorte Honfleur, Etretat und Deauville, wo sie die atemberaubende Landschaft und die historische Architektur bestaunen konnten. Am darauffolgenden Tag stand ein Besuch in der Grundschule von Etrépagny auf dem Programm. Die deutschen Schülerinnen und Schüler tauschten sich mit ihren französischen Altersgenossen aus und spielten gemeinsam Spiele wie Fußball und Fangen. Ein festlicher Empfang im Rathaus der Gemeinde rundete den Tag ab, bevor die Gruppe nach Giverny weiterfuhr, um die berühmten Gärten von Claude Monet zu besichtigen. Der Tag endete mit einer fröhlichen Party zusammen mit den französischen Schülern und ihren Eltern.

Historische und künstlerische Erlebnisse

Am Freitag besuchte die Gruppe das Jeanne-d’Arc-Museum in Rouen. Hier wurde das Leben der Heiligen in aufwändigen 3-D-Animationen eindrucksvoll dargestellt. Das Wochenende verbrachten die Jugendlichen in ihren Gastfamilien, wobei gemeinsame Ausflüge in Freizeitparks oder zu Trampolinparks ebenfalls auf dem Programm standen.

Ein unvergesslicher Tag in Paris

Der Höhepunkt der Reise war zweifellos der Montag, der langersehnte Tag in Paris. Die Schülerinnen und Schüler besuchten zunächst die Basilika Sacré-Cœur, von wo aus sie einen beeindruckenden Blick über die Stadt genossen. Auf der Place du Tertre konnten sie die Arbeiten zahlreicher Künstlerinnen und Künstler bewundern. Ein Spaziergang über die berühmten Champs-Elysées führte sie zum Musée de l’Orangerie, wo die Jugendlichen erneut die berühmten Seerosenbilder von Claude Monet in übergroßen Formaten bestaunten. Der ereignisreiche Tag endete mit der Besichtigung des Eiffelturms.

Ein bereichernder Austausch

Der Austausch ermöglichte den Schülerinnen und Schülern des Mariengymnasiums nicht nur, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, sondern auch tiefe Einblicke in die französische Kultur und Geschichte zu gewinnen. Die neu geknüpften Freundschaften und die unvergesslichen Erlebnisse werden sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Gewalt gegen Polizei: GdP fordert Debatte zu Ausrüstung
Aus aller Welt

Hamburg, Niedersachsen, Bayern: Nach dem tödlichen Angriff auf einen Polizisten in Mannheim waren Beamte auch am Wochenende bei Einsätzen Bedrohungen und Gewalt ausgesetzt. Ihre Gewerkschaft stellt nun eine Forderung.

weiterlesen...
Kolumbianische Behörden gaben Hinweis auf Rekord-Kokainfund
Aus aller Welt

Mehr als 35 Tonnen Kokain wurden sichergestellt. Den Straßenverkaufswert bezifferten die Ermittler auf 2,6 Milliarden Euro.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Spenden für die Zukunf
Allgemein

Erfolgreiche Talkrunde der „Warendorfer Köpfe“ unterstützt lokale Projekte mit großzügigen Spenden

weiterlesen...
Ein unvergessliches Turnier für Klein und Groß
Allgemein

27. Sparkassen-Fußball-Cup der Warendorfer Grundschulen

weiterlesen...