4. August 2023 / Allgemein

Nach abschließender Begutachtung bleibt die B475 gesperrt

Anschließend Geschwindigkeitsreduzierung auf 50 km/h

B475,Sperrung,LKW,Straßen NRW,Sassenberg,

Nach abschließender Begutachtung bleibt die B475 gesperrt

Anschließend Geschwindigkeitsreduzierung auf 50 km/h

Sassenberg. Die Brandstelle wurde heute Morgen durch Mitarbeitern von Straßen.NRW begutachtet und entsprechende Instandsetzungsmaßnahmen eingeleitet. Die Unfallstelle wurde gesichert und die Geschwindigkeit in dem Bereich auf 50 km/h reduziert, so dass die Vollsperrung aufgehoben werden konnte und der Verkehr zur Zeit wieder über die B475 geführt werden kann. Durch die entstandene Hitze wurde die Fahrbahn in dem Bereich beschädigt und muss auf voller Breite erneuert werden. Auch die in dem Bereich vorhandene Schutzplanke wurde durch die Hitze beschädigt und muss erneuert werden.

Am heutigen Freitag (4.8.) wird die B475 für die Asphaltarbeiten in dem Bereich komplett gesperrt. Eine Umleitung über die B513, Greffen und L831 / B476 Peckeloh wird eingerichtet.  Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind und die neue Asphaltschicht entsprechend ausgekühlt ist, kann der Verkehr wieder über die Bundesstraße laufen. Bis zur Erneuerung der Schutzplanken wird die Geschwindigkeit in dem Bereich auf 50 km/h reduziert. 
(Meldung: straßen.nrw)

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
„Einfach nur geil“
Allgemein

Rezeptfreies Konzert im Josephs-Hospital ein voller Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mallorca läutet die Partysaison ein
Aus aller Welt

Auf Mallorca ist wieder Party angesagt. Die spanische Mittelmeerinsel bereitet sich auf den Touristen-Ansturm vor. Die Kassen klingeln. Doch die Freude ist nicht ungetrübt.

weiterlesen...
Stiftung: Bedrohung für Wissenschafftler nimmt weltweit zu
Aus aller Welt

Wenn der Geheimdienst in der Vorlesung sitzt oder Bomben fallen: Weltweit sind Wissenschaftler gefährdet, sei es durch repressive Regime oder Kriege. Der Bedarf an Schutz steigt drastisch.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Was dir Schulen & Unis nicht beibringen
Allgemein

Revierengel: Die neuen Wegbereiter der Finanzwelt

weiterlesen...
Gelungener Saisonstart für WSU-Turnerin Selma Bahinjic
Allgemein

Warendorferin überzeugt beim Westfalen-Cup in Paderborn

weiterlesen...