30. Juli 2019 / Allgemein

Neuer CityShop bald an der Münsterstraße

Räumlichkeiten wurden zu klein

Stadtwerke CityShop,Umzug,Axel Linke,

Ehemaliges Engbers-Gebäude an der Münsterstraße soll
den Eigentümer wechseln. Neuer CityShop der Stadtwerke
voraussichtlich in 2020.
 
Die Stadtwerke Warendorf und ihre Energietochter, die WEV Warendorfer Energieversorgung GmbH, planen die Erweiterung des eigenen Kundenservice und werden dafür eine neue Immobilie erwerben, um diese zum neuen CityShop umzubauen.
 
Bereits im Mai wurde der Kaufvertrag mit dem bisherigen Inhaber für das Objekt an der Münstertraße 18 unterzeichnet der Eigentumsübrgang soll zeitnah erfolgen. Dieses befand sich zuvor über Generationen in Familienbesitzt und beheimate u. a. eine Filiale des Modefachgeschäfts Engbers, bis diese Anfang 2018 neue Räumlichkeiten in der Innenstadt bezogen hat.
Mit dem Kauf der neuen Immobilie befinden sich Stadtwerke und WEV weiter auf Wachstumskurs. Nachdem in den vergangenen 2 Jahren im Zuge des Ausbaus neuer Geschäftsfelder allein 9 neue Mitarbeiter eingestellt wurden, reichen die bisherigen Räumlichkeiten nicht mehr aus, das wird besonders im derzeitigen CityShop der Stadtwerke auf der Freckenhorsterstraße deutlich. „Wir möchten unseren Kunden sehr gute und persönliche Beratung bieten sowie einfach erreichbar sein. Um diesen Anforderungen jederzeit gerecht zu werden, ist ein Ausbau des Kundenservice notwendig, was sich in den Geschäftsräumen des jetzigen CityShops aufgrund der Größe leider nicht realisieren lässt“, erklärt Mike Becker, Leiter des Kundenservice der Stadtwerke.
 
Die zukünftigen neuen Geschäftsräume erstrecken sich auf eine Gesamtgröße von insgesamt 261 m², aufgeteilt in Büroräume, Kundencenter und Aufenthaltsräume für die Mitarbeiter. Der neue CityShop soll mehr Beratungsplätze und einen separaten Beratungsraum bieten, einen Sitzbereich für Kunden nebst Wasserspender und Versorgung mit frischem Kaffee sowie einen Empfangsbereich. Der gesamte Bereich Vertrieb sowie Energiedienstleistungen wird vom Hauptsitz der Stadtwerke am Hellegraben zukünftig in der Münsterstraße umziehen, sodass Kunden eine Anlaufstelle für alle Anliegen rund um Die Stadtwerke haben und Synergien zwischen den Bereichen stärker genutzt werden können. Der Fokus beim neuen CityShop wird nicht nur auf die Erweiterung des Kundenservice gelegt, sondern auch auf das Thema Energieeffizienz. So soll die neue Immobilie mit einem innovativen Energieversorgungskonzept ausgestattet werden, das beispielhaft für Denkmal Geschütze Häuser ist. Darin sieht der lokale Energieversorger auch Potential für die gesamte Altstadt, die zu großen Teilen aus historischen, denkmalgeschützten Häusern besteht, die energetisch umgerüstet werden könnten.
 
Start des Umbaus soll im Idealfall noch in diesem Jahr sein. Die Neueröffnung des CityShops könnte dann bereits in einem Jahr gefeiert werden, da dies jedoch von vielen Faktoren abhängt, ist ein genauer Termin derzeit nicht datierbar. Harald Böckenhüser, Architekt aus Warendorf, unterstützt den lokalen Versorger bei der Planung und Umsetzung des neuen CityShops und auch beim eigentlichen Umbau wollen die Stadtwerke wieder auf lokale Partner setzen. „Ich freue mich gleich zweifach, dass wir als lokaler Energie- und Wasserversorger ein Objekt in dieser Lage erwerben können, da wir damit erstens noch näher bei unseren Kunden sein können und zweitens weil die Lage des neuen „Innenstadtwerks“ für uns ideal ist. Die Immobilie liegt sehr zentral in der Warendorfer Innenstadt und dennoch ist sie optimal zu Fuß und mit dem Auto erreichbar“ kommentiert Urs Reitis, Geschäftsführer der Stadtwerke Warendorf und der WEV Warendorfer Energieversorgung GmbH den Kauf der Immobilie.
Und auch Bürgermeister Axel Linke gratulierte den Stadtwerken und zeigte sich erfreut darüber, dass die seit Anfang 2018 leerstehende Immobilie nun endlich einen neuen Besitzer finden wird.
Bis es soweit ist, dass der neue CityShop bezogen werden kann, bleiben die Mitarbeiter im Kundenservice weiterhin an den beiden Stadtorten Hellegraben 25 (täglich bis 12.30 Uhr) und Freckenhorster Straße 3 (täglich bis 18:00 Uhr) erreichbar.

Meistgelesene Artikel

Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Kleine Artisten wachsen über sich hinaus
Allgemein

Bodelschwinghschule verlegt das Klassenzimmer in die Manege

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mann stirbt bei Kollision mit Falschfahrer auf A94
Aus aller Welt

Ein Autofahrer fährt in falscher Richtung auf die A94 auf - und kracht in ein anderes Fahrzeug. Der 34 Jahre alte Fahrer des Wagens stirbt. Mehrere Menschen werden verletzt.

weiterlesen...
Bewegender Trauergottesdienst für Opfer der Zugattacke
Aus aller Welt

In Neumünster gedenken Hunderte Menschen der Opfer des tödlichen Messerangriffs in einem Regionalzug. Unterdessen wird bekannt, dass sich der mutmaßliche Angreifer mit Anis Amri verglichen haben soll.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vorgezogenes Prinzentreffen in Füchtorf
Allgemein

Füchtorfer gratulieren ihrem neuen Prinzen

weiterlesen...
Polizei stellt Einbrecher auf frischer Tat
Allgemein

Polizei Warendorf informiert

weiterlesen...