18. Februar 2020 / Allgemein

Aufklärung und Kontrollen zu Karneval

Kreisweite Kampagne „DU ENTSCHEIDEST“

Während der Karnevalszeit feiern die Närrinnen und Narren gerne ausgelassen. Besonders der Straßenkarneval gilt als Höhepunkt der 5. Jahreszeit. Kinder und Jugendliche dabei vor den Gefahren von Alkohol zu schützen – das ist nicht nur eine Aufgabe der Eltern. Auch die Jugendämter der Städte Ahlen, Beckum und Oelde, das Kreisjugendamt, die Polizei, die Ordnungsämter sowie die Suchtberatungsstellen im Kreis nehmen diese Aufgabe ernst, insbesondere in der Karnevalszeit. Mit der neuen Kampagne „DU ENTSCHEIDEST“ machen sie nun auf alkoholbedingte Beeinträchtigungen aufmerksam und mahnen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol.

„Durch die flächendeckende Präsenz der Jugendschützer und Ordnungsbehörden wollen wir die Kinder und Jugendlichen vor den Gefahren des Alkoholkonsums schützen und gleichzeitig aufklären. Damit waren wir in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich“, blickt Landrat Dr. Olaf Gericke, der auch Leiter der Kreispolizei ist, auf die langjährige Ordnungspartnerschaft zurück. Deshalb müsse die erfolgreiche Präventionsarbeit im Kreis Warendorf – vor allem an Schulen – fortgesetzt werden.

Nach dem Jugendschutzgesetz dürfen Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren keinen Alkohol in der Öffentlichkeit trinken. Ab 16 Jahren sind Bier, Wein und Sekt in der Öffentlichkeit erlaubt und ab 18 Jahren dürfen auch Spirituosen konsumiert werden. Am Karnevalswochenende wird es auch in diesem Jahr wieder verstärkte Kontrollen der Ordnungsämter und der Polizei in den Karnevalshochburgen geben. Kinder und Jugendliche, die gegen das Jugendschutzgesetz verstoßen, werden in die Jugendschutzstellen gebracht und von den Mitarbeitern der Jugendämter betreut. Dort müssen sie von ihren Eltern abgeholt werden.

Dass die Fallzahlen von Rauschtrinken im Kreis Warendorf insgesamt stagnieren, ist ein Ansporn für die Jugendschützer. Sie wollen weiter auf Prävention setzen und treiben diese auch außerhalb der Karnevalssession gezielt voran. Die Arbeitsgemeinschaft Suchtvorbeugung agiert kreisweit und reagiert schnell auf aktuelle Entwicklungen.

Die Jugendschützer stehen wieder am Karnevalssamstag (22. Februar) in Ennigerloh und Telgte, am Sonntag (23. Februar) in Everswinkel und Sünninghausen sowie am Rosenmontag (24. Februar) in Ahlen, Beckum, Sendenhorst, Wadersloh und Warendorf bereit.

Meistgelesene Artikel

Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sieg der Filmheldinnen beim Festival in Cannes
Aus aller Welt

«Anora» von Sean Baker hat die Goldene Palme in Cannes gewonnen. Es ist nicht der einzige Gewinnerfilm des Festivals, in dem sich Frauen zur Wehr setzen.

weiterlesen...
Todesflug Rio-Paris: Kein Ende der Aufarbeitung in Sicht
Aus aller Welt

228 Menschen sterben 2009 bei dem Absturz einer Air-France-Maschine zwischen Rio de Janeiro und Paris mitten im Atlantik. Bald jährt sich die Katastrophe zum 15. Mal. Wie steht es um die Aufarbeitung?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ideale Bedingungen sorgten für ein super Laufergebnis
Allgemein

Großartige Teilnehmerzahl beim "Hoffnungslauf" am Warendorfer Emssee

weiterlesen...
Erfolgreiche Weintour durch Warendorfs Gassen
Allgemein

Moonlight-Wein-Shopping begeistert

weiterlesen...