10. Juni 2018 / Allgemein

Bauernmarkt mit neuem Schwerpunkt

Pension Buschkotten in Aktion

Bauernmarkt mit neuem Schwerpunkt

Bauernmarkt mit neuem Schwerpunkt

Der Füchtorfer Spargel schmeckt wie immer einfach nur köstlich. Die selbstgemachten Kuchen, die Erdbeeren, die leckeren deftigen Schnittchen, dazu frischer Kaffee oder ein kühles Blondes – die wichtigsten Faktoren in Sachen Gemütlichkeit auf dem 32. Füchtorfer Bauernmarkt an der Pension Buschkotten sind wie immer. Zahlreiche Aussteller bieten ihre Waren an, von frischen landwirtschaftlichen Produkten bis hin zu nützlichen und schönen Dingen für Zuhause. Kinder spielen mit den jungen Küken oder auf dem kleinen Spielplatz, und junge Ferkel hören sich immer wieder gerne an, wie süß sie doch sind. Auch die Herzlichkeit, mit der die Besucher hier empfangen und bedient werden ist bereits legendär. Die ganze Familie, Verwandte, Freunde und Helfer sorgen dafür, dass man sich auf dem Hoffest der Familie Nettelnstroth rundum wohl fühlen kann.
Und doch hat sich etwas verändert. Auf dem Hof steht ein neues Gebäude. Nicht so groß wie die Halle, in der viele der Aussteller ihren Platz gefunden haben. Aber es fällt auf – und das soll es auch! Vor allem den Reitern, denn hier sind neue Pferdeboxen entstanden, in denen die geschätzten Vierbeiner modern untergebracht werden können. „Die Region ist nicht nur ideal für die üblichen touristischen Aktivitäten wie Wandern oder Radeln“, sagt Hausherr Stefan Nettelnstroth „sondern bekanntermaßen auch für Reiter. Deshalb haben wir mit den neuen Pferdeboxen unser Angebot noch einmal erweitert.“
Die Pension Nettelnstroth veranstaltet ja nicht nur den Bauernmarkt. Sie ist ein beliebtes Ziel für Touristen, denn die Freundlichkeit und Herzlichkeit, die die Besucher des Bauernmarkts hier erleben, erleben auch die Hausgäste – an 365 Tagen im Jahr. „Wir wollen dass alle zufrieden sind“, bekräftigt Stefan Nettelnstroth, der den aktuellen Bauernmarkt etwas mehr ins Zeichen des Pferdes gestellt hat. Der Hufschmied verpasste gestern den Hauspferden, die bei den unterhaltsamen Planwagenfahrten den Wagen ziehen, unter den Augen vieler interessierter Zuschauer neue Eisen. Der Stall selbst beeindruckte mit einer innovativen Pferdemistabsaugung, die die Stallarbeit deutlich erleichtert. Der Erfinder des Systems, Paulus Nettelnstroth, ist vor Ort und gibt gerne auch am heutigen Sonntag Erläuterungen hierzu.
Auch die frischen Erdbeerkuchen und Schnittchen warten ab heute morgen mit all den anderen Attraktionen und Leckereien auf viele weitere Besucher zum 32. Bauernmarkt. Kostenlose Parkplätze sind reichlich vorhanden, der Veranstaltungsort in der Bauernschaft Elve (zwischen Füchtorf und Bad Laer) ist bestens ausgeschildert. Und der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Meistgelesene Artikel

Über 6000 Infizierte seit Beginn der Pandemie
Allgemein

Covid-19 Todesfälle steigt um drei weitere Personen

weiterlesen...
Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt auf unter 600
Allgemein

Zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus

weiterlesen...
Glück für die langjährigen Kunden
Allgemein

Aus Wulf wird Landtechnik Fartmann

weiterlesen...

Neueste Artikel:

In Warendorf geht die erste Impfpost auf die Reise
Allgemein

Stadt verschickt Briefe mit Impf-Einladung an Über-80-Jährige

weiterlesen...
Mehr als 100 Neuinfektionen bei uns im Kreis
Allgemein

Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt bei 155,5

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

In Warendorf geht die erste Impfpost auf die Reise
Allgemein

Stadt verschickt Briefe mit Impf-Einladung an Über-80-Jährige

weiterlesen...
Mehr als 100 Neuinfektionen bei uns im Kreis
Allgemein

Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt bei 155,5

weiterlesen...