24. September 2017 / Allgemein

Begeistertes Publikum im NRW Landgestüt

Warendorfer Hengstparade 2017

Begeistertes Publikum im NRW Landgestüt

Begeistertes Publikum im NRW Landgestüt

Hier geht es zum Video mit einigen Impressionen des zweiten Tages.

180 mitreisende Minuten am zweiten Tag der Warendorfer Hengstparaden. Das Event in diesem Jahr ist gespickt mit 20 Darbietungen und diese wurde am heutigen Samstag von  fast 4000 Zuschauer mit Begeisterung verfolgt.

Neue Highlights der Veranstaltung, unter der Gesamtleitung des Ersten Hauptsattelmeisters Hartmut Hehwerth, war der imposante Achterzug in der Postanspannung und ein mit vier Einspännern gefahrenes Quartett. Als besondere Vierbeiner nahmen am heutigen Nachmittag mit den Warendorfer Landbeschälern Cornado NRW, seinem Sohn Cordynox und A la Carte NRW drei international erfolgreiche Springpferde an den Schaubildern teil.
Unter das begeisterte Publikum mischte sich hochkarätiger zweibeiniger Besuch aus Düsseldorf mit dem Landtagspräsident André Kuper, Dr. Edmund Heller wurde von unser Bürgermeister Axel Linke begrüßt. Am Ende der gelungenen Veranstaltung bedankte sich der kommissarische Gestütsleiter Hans Leser zusammen mit Landtagspräsident André Kuper bei allen Teilnehmern und Unterstützern des Warendorfer Landgestüts. Eine besondere Ehrung bekam Ronny Brückner für seine treuen Dienste in den vergangenen 25 Jahren.

Für die letzte Hengstparade am 1. Oktober gibt es nur noch Steh- und Sitzplatzkarten auf den nicht überdachten Tribünen.

Meistgelesene Artikel

Kleine Artisten wachsen über sich hinaus
Allgemein

Bodelschwinghschule verlegt das Klassenzimmer in die Manege

weiterlesen...
Blitzer im Kreis Warendorf vom 06. bis 10. Februar 2023
Allgemein

Dein WAF wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als 8100 Tote nach Erdbeben in Türkei und Syrien
Aus aller Welt

Nach den schweren Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet bleibt die Situation trotz anlaufender Hilfe dramatisch. Menschen frieren, die Zerstörungen werden sichtbarer, immer mehr Tote werden gezählt.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
Aus aller Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Telgte in 90 Sekunden
Allgemein

Neues Image-Video macht Lust auf die Kleinstadt an der Ems

weiterlesen...
Femmage an Hedwig Dohm anlässlich des Equal Pay Day
Allgemein

Witz und Geist in einer Mischung aus szenischer Lesung und feministischem Kabarett

weiterlesen...