20. März 2018 / Allgemein

„Bienenretter“ gesucht

75 – 80 % der Masse an Bestäuber-Insekten sind verschwunden

„Bienenretter“ gesucht

„Bienenretter“ gesucht

Wissenschaftler schlagen Alarm: 75 – 80 % der Masse an Bestäuber-Insekten sind verschwunden. Die Ursachen sind vielfältig: Monokulturen, der Einsatz von Antibiotika und Pestiziden (z.B. „Glyphosat“) in Gärten und Landwirtschaft sowie das Verschwinden von Wiesen- und Weideflächen entziehen den wichtigsten „Nahrungsproduzenten“ die Lebensgrundlage. Mehr und mehr steigt in der Bevölkerung das Bewusstsein, dass „wir etwas ändern müssen“,  so Friedegund Henning, „das Buch `Die Geschichte der Bienen` hat mich aufgerüttelt.“

Im letzten Jahr haben viele Warendorfer aktiv mitgeholfen,  ein „blühendes Warendorf“ zu schaffen. Die von der „Essbaren Stadt angelegten  Bienenweiden z.B. am Bahnhof und an anderen Standorten der Stadt waren ein echter „Hingucker“ Sie haben die Initiatoren des Bündnisses von NABU, „Essbare Stadt“, Imker-Verein, Bürgerstiftung Stadt Warendorf, Heimatverein, Landwirte, Maschinenpark Freckenhorst  und andere engagierte Bürger/innen aktiviert,  die Aufklärungskampagne: „Stirbt die Biene, stirbt der Mensch“ fortzuführen.

Am Montag, den 9. April um 19.30 Uhr, sind alle „Bienenretter“ ins Kino SCALA eingeladen zu einer Vorstellung des mit vielen Preisen ausgezeichneten Dokumentarfilms „More than Honey“ („Mehr als nur Honig“) von Markus Imhof. Der Eintritt ist für alle frei, dank der finanziellen Unterstützung der „Bürgerstiftung“. Besucher können sich anhand von Schautafeln des Imker-Vereins  über die faszinierende Welt der Bienen informieren,  Hobby-Imker beantworten   Fragen zur Bienenhaltung. Für alle Unterstützer der „Bienen-Rettungs-Aktion“ gibt es wieder Tüten mit Wildblumen- und Bienenweidensamen, gesponsert von der Gärtnerei Murrenhoff.

Auch der Maschinenpark Freckenhorst und Landwirte wollen verstärkt die Aktion „Blühendes Warendorf“ unterstützen, indem sie „Blühstreifen“  an  Ackerrändern und infrage kommenden Brachflächen anlegen.

Schüler/innen der weiterführenden Schulen Warendorfs sind am Dienstag, den 8. Mai um 10.00 Uhr zu einer Sondervorstellung des Films (ebenfalls im Kino  „Scala“) eingeladen. Eine verbindliche Anmeldung (siehe Einladungsschreiben an die Schulleitung) ist bis zum 13. April per Mail an Lseelige@web.de möglich.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Feuerinferno mit mindestens fünf Toten schockt Spanien
Aus aller Welt

Fünf Tote, 15 Verletzte und etwa ebenso viele Vermisste lautet die traurige Bilanz des Großbrandes in Valencia. Aber auch das Ausmaß der Feuersbrunst in einem modernen Gebäude macht fassungslos.

weiterlesen...
Kommission empfiehlt Erhöhung des Rundfunkbeitrags
Aus aller Welt

Der Rundfunkbeitrag sollte ab 2025 steigen, empfiehlt eine Expertenkommission den Bundesländern. Unter den Ländern gibt es dazu aber Streit.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Liga!
Allgemein

RBB München Iguanas vs. BBC Münsterland

weiterlesen...
Betreuungsangebot „ReStart“ zieht in neue Räume
Allgemein

Beratungs- und Hilfeangebot für jungen Menschen mit ihren ganz individuellen Problemen

weiterlesen...