20. März 2018 / Allgemein

„Bienenretter“ gesucht

75 – 80 % der Masse an Bestäuber-Insekten sind verschwunden

„Bienenretter“ gesucht

„Bienenretter“ gesucht

Wissenschaftler schlagen Alarm: 75 – 80 % der Masse an Bestäuber-Insekten sind verschwunden. Die Ursachen sind vielfältig: Monokulturen, der Einsatz von Antibiotika und Pestiziden (z.B. „Glyphosat“) in Gärten und Landwirtschaft sowie das Verschwinden von Wiesen- und Weideflächen entziehen den wichtigsten „Nahrungsproduzenten“ die Lebensgrundlage. Mehr und mehr steigt in der Bevölkerung das Bewusstsein, dass „wir etwas ändern müssen“,  so Friedegund Henning, „das Buch `Die Geschichte der Bienen` hat mich aufgerüttelt.“

Im letzten Jahr haben viele Warendorfer aktiv mitgeholfen,  ein „blühendes Warendorf“ zu schaffen. Die von der „Essbaren Stadt angelegten  Bienenweiden z.B. am Bahnhof und an anderen Standorten der Stadt waren ein echter „Hingucker“ Sie haben die Initiatoren des Bündnisses von NABU, „Essbare Stadt“, Imker-Verein, Bürgerstiftung Stadt Warendorf, Heimatverein, Landwirte, Maschinenpark Freckenhorst  und andere engagierte Bürger/innen aktiviert,  die Aufklärungskampagne: „Stirbt die Biene, stirbt der Mensch“ fortzuführen.

Am Montag, den 9. April um 19.30 Uhr, sind alle „Bienenretter“ ins Kino SCALA eingeladen zu einer Vorstellung des mit vielen Preisen ausgezeichneten Dokumentarfilms „More than Honey“ („Mehr als nur Honig“) von Markus Imhof. Der Eintritt ist für alle frei, dank der finanziellen Unterstützung der „Bürgerstiftung“. Besucher können sich anhand von Schautafeln des Imker-Vereins  über die faszinierende Welt der Bienen informieren,  Hobby-Imker beantworten   Fragen zur Bienenhaltung. Für alle Unterstützer der „Bienen-Rettungs-Aktion“ gibt es wieder Tüten mit Wildblumen- und Bienenweidensamen, gesponsert von der Gärtnerei Murrenhoff.

Auch der Maschinenpark Freckenhorst und Landwirte wollen verstärkt die Aktion „Blühendes Warendorf“ unterstützen, indem sie „Blühstreifen“  an  Ackerrändern und infrage kommenden Brachflächen anlegen.

Schüler/innen der weiterführenden Schulen Warendorfs sind am Dienstag, den 8. Mai um 10.00 Uhr zu einer Sondervorstellung des Films (ebenfalls im Kino  „Scala“) eingeladen. Eine verbindliche Anmeldung (siehe Einladungsschreiben an die Schulleitung) ist bis zum 13. April per Mail an Lseelige@web.de möglich.

Meistgelesene Artikel

Unruhige Silvesternacht für die Polizei
Allgemein

Kreispolizei Warendorf informiert

weiterlesen...
2G Plus - Für uns ist es sogar positiv
Allgemein

Fitnesscoach informiert über die aktuelle Situation

weiterlesen...
Fünf weitere Todesfälle am Heiligabend
Allgemein

Infiziertenzahl sinkt auf 1541

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Weitere Festnahme nach Mord an junger Lehrerin in Irland
Aus aller Welt

Wer hat den frühen Tod von Ashling Murphy zu verantworten? Ein 31-Jähriger ist bereits am Dienstag als mutmaßlicher Täter festgenommen worden. Nun gab es eine weitere Festnahme.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Ahener Inzidenz steigt auf 1029,7
Allgemein

256 Personen infizierten sich mit dem Virus

weiterlesen...