4. Juli 2018 / Allgemein

Brückenbauer unterstützen Sozialbüro CASA

Spende über 519,06 EUR

Brückenbauer unterstützen Sozialbüro CASA

Brückenbauer unterstützen Sozialbüro CASA

Der gemeinnützige Verein „Die Brückenbauer e. V.“ engagiert sich seit rund sechs Jahren nachhaltig für verschiedene Projekte in Indien. Neben der Förderung von Gesundheit und Bildung in Indien sieht die Satzung des Vereines vor, dass ein Teil der gesammelten Gelder hier vor Ort eingesetzt werden sollen um lokale Projekte für Kinder in Warendorf und Umgebung zu unterstützen. Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereines wurde von den Anwesenden beschlossen, in diesem Jahr mit einem Teil des zur Verfügung stehenden Geldes u. a. das Sozialbüro Casa der Katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius Warendorf zu bedenken. Das Sozialbüro hatte sich dafür im Vorfeld bei den Brückenbauern um eine Projektspende beworben.

Das Sozialbüro CASA (Abkürzung für „Caritativ soziale Anlaufstelle“) wurde 2013 auf Initiative der Caritas-Konferenz der Gemeinde für alle Rat- und Hilfesuchenden – unabhängig von Religion und Nationalität – ins Leben gerufen. Ehrenamtliche Kräfte geben dort Hilfestellung und suchen nach Lösungswegen für Menschen in Not. CASA hilft Mitmenschen, die Rat und Hilfe bei der Bewältigung alltäglicher Dinge suchen.

Im Vordergrund in diesem Sozialbüro steht das zuhörende, ernstnehmende Gespräch. Bei der gemeinsamen Suche nach Lösungswegen hat die Hilfe zur Selbsthilfe Vorrang. Liegen Problem- oder Notsituationen vor, in denen das Sozialbüro selbst nicht helfen kann, erfolgt eine Vermittlung an eine entsprechende Fachberatungsstelle. Das Sozialbüro will und kann keine „professionelle Beratungseinrichtung“ ersetzen. Es hat einen ergänzenden, vermittelnden Auftrag. Grundsätzlich wird niemand abgewiesen und jedem geholfen. In den letzten Jahren nutzten zahlreiche Menschen CASA als Anlaufstelle und bekamen dort Rat und Hilfe.

Der 2. Vorsitzende der Brückenbauer, Oliver Prinz, überbrachte dem Sozialbüro für diese Arbeit eine Spende i. H. v. 519,06 EUR. „Mit dem Geld der Brückenbauer haben wir zusätzliche Möglichkeiten um Kindern in Warendorf in einer Notlage zu helfen“ so Thomas Rudolph vom Sozialbüro Casa.

Mehr Informationen zur Arbeit des Vereines und seine Projekte finden sich unter www.die-brueckenbauer.net

Meistgelesene Artikel

Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Kleine Artisten wachsen über sich hinaus
Allgemein

Bodelschwinghschule verlegt das Klassenzimmer in die Manege

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Rückhaltegebiete bester Schutz bei Überschwemmungen
Aus aller Welt

Über die Ufer getretene Flüsse können ganze Landstriche verwüsten, Ortschaften zerstören oder Menschen in den Tod reißen. Eine EU-Studie zeigt, welche Schutzmaßnahme am effizientesten sein könnte.

weiterlesen...
Prozess um Dreifachmord - hohe Jugendstrafen gefordert
Aus aller Welt

Üblich ist im Jugendstrafrecht selbst für Mord meist eine Höchststrafe von zehn Jahren. Im Fall des Dreifachmords in Starnberg sieht die Staatsanwältin aber offenbar eine besondere Schwere der Schuld.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Feuerwehr Freckenhorst bekommt neues Löschfahrzeug
Allgemein

Landrat übergibt Löschgruppenfahrzeug an Warendorfer Feuerwehr

weiterlesen...