23. April 2019 / Allgemein

Erst Opfer einer Körperverletzung, dann Verkehrsunfall unter Einfluss von Drogen verursacht

In Beelen war was los

Polizei, Beelen,Unfall,Drogen,

Am 22.04.2019, gegen 21.05 Uhr, kam es in Beelen an der Eimündung Warendorfer Straße Ecke Greffener Straße, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 20-jährigen Beelener und einer 74-jährigen Sassenbergerin. Der 20-jährige bog von der Greffener Straße auf die Warendorfer Straße ein und übersah eine auf der Warendorfer Straße in Richtung Warendorf fahrende 74-jährige aus Sassenberg. Die Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich. Durch den Unfall entstand leichter Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Der Beelener setzte seine Fahrt zunächst fort, hielt dann aber an der Einmündung Kirchstraße. Bei der Aufnahme des Unfalls stellten die Beamten der Wache Warendorf Hinweise auf Drogenkonsum beim 20-jährigen fest. Zudem wies er Verletzungen auf, die nicht vom Unfall stammen konnten. Der Beelener wurde zunächst zur Wache Warendorf gebracht. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, war der 20-jährige vor dem Unfall Opfer einer Körperverletzung geworden. Auf dem Schulhof an der Greffener Straße war er mit mehreren Personen in Streit geraten. Die Täter brachten ihn mit Schlägen zu Boden und schlugen noch auf ihn ein, als er bereits am Boden lag. Der 20-jährige erlitt dabei mehrere leichte Verletzungen. Anschließend begab sich der Beelener zu einem am Platz abgeparkten Quad und zerstach dessen Reifen. Immer noch unter dem Einfluss des Geschehenen, fuhr er mit seinem PKW auf die Beteiligten der Schlägerei zu. Diese wichen dem PKW aus und wurden nicht verletzt. Anschließend verließ er mit seinem Ford den Platz und kollidierte mit dem Fahrzeug der 74-jährigen Sassenbergerin. Den Beelener erwarten nun eine Reihe von Ermittlungsverfahren.

 

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
Herzrhythmusstörungen sicher und effektiv behandeln
Allgemein

Neue Behandlungsmethode für Vorhofflimmern im Warendorfer Josephs-Hospital

weiterlesen...

Neueste Artikel

Risiko Festzelt? Noroviren und Masseninfektionen
Aus aller Welt

Wie schnell sich Noroviren ausbreiten können, zeigen Hunderte Infektionen in einem Festzelt auf dem Frühlingsfest in Stuttgart. Ein Mediziner spricht von perfekten Bedingungen.

weiterlesen...
SOS-Kinderdorf wird 75: Kriege belasten Kinder
Aus aller Welt

Die Organisation wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet. Heute litten Kinder noch genauso in Konflikten, sagt die Leiterin der Bewegung. Doch auch Trends in Ländern wie Deutschland machen Sorgen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Warendorfer THWler im Goldenen Buch des NRW-Landtags
Allgemein

Eine besondere Anerkennung für geleistete Dienste

weiterlesen...
Altblech-Freunde aufgepasst!
Allgemein

Classic Data-Bewertungspartner auf der Warendorfer Gewerbeschau

weiterlesen...