3. Januar 2019 / Allgemein

Erster Warendorfer Sneak

Es bewegt sich was in Warendorf

Erster Warendorfer Sneak

Die Neueröffnung des Scala Filmtheater versprach ein großer Erfolg zu werden. Sowohl der große wie auch der kleine Saal waren im Vorfeld ausgebucht. An der Abendkasse konnten keine weiteren Karten mehr erworben werden. 70 Zuschauer freuten sich über einen absoluten Klassiker zur Eröffnung. Mit „Pappa Ante Portas“ traf der neue Inhaber Johannes Austermann den Nagel auf den Kopf. Ebenso wie mit seinem neuen Konzept für das Kino. Der erst 22 jährige Warendorfer hat einen Teil des Nebengebäudes ebenfalls angemietet und daraus das „Scala Café“ gezaubert. Vor und nach den Vorstellungen können die Besucher bei Kaffee und Kuchen oder aber auch bei Bier und Longdrinks über die Filme diskutieren. „Die Leute müssen nicht in der Kälte warten oder Abends zur nächsten Kneipe laufen. Gerade wo das Mr. Ed's nun geschlossen ist, bieten wir eine attraktive Alternative“, erklärte der neue Inhaber den Hintergedanken des Cafés. Mit dem Prinzip der „Sneak Preview“ spricht er besonders das junge Publikum an. In großen Kinos gehören die Vorstellungen bereits zum festen Programm, da vor der offiziellen Premiere die Filme gezeigt werden. Die Besucher müssen jedoch etwas Mut beweisen, da sie nicht wissen, welcher Film über die Leinwand flimmern wird. Johannes Austermann hat zum Neustart einen Knaller an Land gezogen. Mit der Neuverfilmung von „Robin Hood“ erwarb er einen der Top-Blockbuster des Monats. Im großen Saal warteten 162 Besucher auf die Premiere des „Sneak Preview“. Niemand muss enttäuscht sein, wenn er die erste Vorstellung verpasst haben sollte. Bereits am 11.01. wird das nächste Überraschungspaket geöffnet – allerdings erst zur Spätvorstellung um 22:45 Uhr. „Ich möchte damit das Warendorfer Nachtleben etwas wiederbeleben“, berichtete Austermann lachend. Mit Willi Cordes geht zwar eine Ära im „Scala“ zu Ende, es kann aber eine neue beginnen. Mit viel Charme bringt der gelernte Bankkaufmann seine ganz eigene Note ins Geschäft ein. „Wir wollen das alles etwas entschleunigen. Ganz entgegen dem heutigen Trend“, so Austermann weiter. Bis März möchte er noch einige weitere Veränderungen durchführen. Das gesamte Kino wird erneuert, die Sitze sollen jedoch erhalten bleiben. Dann wird eine offizielle Eröffnung zelebriert werden.

Es bewegt sich was in Warendorf. Mit der Neueröffnung des Kinos scheint Johannes Austermann genau den richtigen Moment abgepasst zu haben und bringt frischen Wind in die Warendorfer Altstadt.

Meistgelesene Artikel

Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...
Neuer Schwung für den Allerheiligenmarkt Sassenberg
Allgemein

Attraktivität des Allerheiligenmarktes Sassenberg soll gesteigert werden

weiterlesen...

Neueste Artikel

Neuer Weinstein-Prozess startet am 12. November oder früher
Aus aller Welt

Nach der überraschenden Aufhebung des Urteils gegen Ex-Filmmogul Harvey Weinstein will die Staatsanwaltschaft den Fall neu aufrollen. Nun wurde ein vorläufiger Starttermin für den Prozess festgelegt.

weiterlesen...
Unkontaktiertes Volk nahe Abholzungsgebiet in Peru gesichtet
Aus aller Welt

Die Mashco Piro gelten als größtes unkontaktiertes Volk der Welt. Nun kommen Holzfäller den Indigenen im Amazonasgebiet gefährlich nahe. Experten warnen vor Krankheiten und Gewalt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Kita in Milte nimmt Gestalt an
Allgemein

Richtfest nach nur 169 Tagen Bauzeit

weiterlesen...
Fallschirmfest und Spiel ohne Grenzen
Allgemein

Ein Highlight in Westkirchen am 17. August 2024

weiterlesen...