18. September 2022 / Allgemein

Freckenhorst Exponat bei LWL Ausstellung zu besichtigen

Ausstellung „Barbarossa" auf Schloss Cappenberg

Freckenhorst,Barbarossa,Ausstellung,Schloss Cappenberg,Warendorf,

Freckenhorst Exponat bei LWL Ausstellung zu besichtigen

Ausstellung „Barbarossa" auf Schloss Cappenberg

Mit einer Doppelausstellung des LWL-Museum Kunst und Kultur auf Schloss Cappenberg (Selm) wird derzeit an die Geburt des späteren römisch-deutschen Königs und Kaisers Friedrich I. Barbarossa (1122-1190) und die Gründung des Stiftes Cappenberg vor 900 Jahren erinnert. Als die Ausstellung am Dienstag eröffnet wurde, konnten die Besucher dabei auch ein Exponat aus Freckenhorst bewundern. 

Der sogenannte „Königskopf“, ein aus Sandstein geschaffener Kopf, wird Lothar III. (1075-1137), seit 1106 Herzog von Sachsen sowie ab 1125 König und ab 1133 Kaiser des römisch-deutschen Reiches, zugeschrieben und dürfte nicht nur ein beträchtliches Alter, sondern auch eine bewegte Geschichte hinter sich haben. 1959 wurde der Stein, der vermutlich bereits im 12. Jahrhundert erstanden ist, bei Abbrucharbeiten der alten Sakristei entdeckt. Seit 2001 ist er in der der Stiftskammer in der Petrikapelle zu sehen. 

Als die Anfrage aus Cappenberg kam, hat der Kirchenvorstand gemeinsam mit den verantwortlichen Stellen des Bistums Münster zugestimmt, den Kopf, der mit einer Bügelkrone und Kronenhaube gekrönt ist, für die Ausstellung „Barbarossa. Das Vermächtnis von Cappenberg“ zur Verfügung zu stellen. „Als schwäbischer Herzogssohn, seit 1152 als König und seit 1155 als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, spielte Barbarossa eine führende Rolle im politischen Gefüge Europas im 12. Jahrhundert. Die schillernde und widersprüchliche Figur des Kaisers »Rotbart« steht im Zentrum der Schau, die sich anhand herausragender Textquellen und kostbarster Kunstwerke seinen vielen Facetten widmet: als um Ausgleich und Frieden bemühter weltlicher Fürst unter seinesgleichen; als tiefgläubiger und durch Kunststiftungen auf sein Seelenheil bedachter Christ; als streitbarer und grausamer Ritter, der seiner Rolle als Beschützer der Kirche gerecht werden muss, und als potenter Förderer von Kunst und Kultur. Mit den Augen des Kaisers wirft die Ausstellung einen Blick auf eine in vieler Hinsicht spannende Epoche“, heißt es vom LWL zur Bedeutung Barbarossas.  Der Kopf aus Freckenhorst ist eines von rund 60 Exponaten, die noch bis zum 5. Februar 2023 im LWL-Museum Kunst und Kultur in Cappenberg zu sehen ist. 

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Monster-Brand» wütet in australischem Bundesstaat Victoria
Aus aller Welt

In mehreren australischen Bundesstaaten kämpft die Feuerwehr gegen gewaltige Buschbrände. Einer ist komplett außer Kontrolle.

weiterlesen...
«Game of Thrones»-Star Emilia Clarke ausgezeichnet
Aus aller Welt

In der Fantasy-Saga «Game of Thrones» spielte Clarke die Drachenkönigin Daenerys Targaryen. Nun wurde sie für ihren Einsatz für Menschen mit Hirnverletzungen auf Schloss Windsor ausgezeichnet.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erfolgreiche Übernahme von Möbelproduzenten Sensá durch Poggel Polstermöbel
Allgemein

Poggel expandiert und stärkt seine Position im regionalen Möbelmarkt

weiterlesen...
Netzwerk sein & Heimat geben
Allgemein

Ausbildung von Regionalhelfer*innen in der LEADER-Region 9PlusWAF

weiterlesen...