25. März 2018 / Allgemein

GUTE VERSORGUNGSQUALITÄT BEI GELENKERSATZ NACHGEWIESEN

Endoprothesenzentrum im Josephs-Hospital ist zertifiziert

GUTE VERSORGUNGSQUALITÄT BEI GELENKERSATZ NACHGEWIESEN

GUTE VERSORGUNGSQUALITÄT BEI GELENKERSATZ NACHGEWIESEN

Endoprothesenzentrum im Josephs-Hospital ist zertifiziert

Bei krankhaften Veränderungen oder beim Verschleiß von Knochen und Gelenken wie z. B. Arthrose stoßen die verschiedenen konservativen Behandlungsmethoden irgendwann an ihre Grenzen. Für viele Patientinnen und Patienten ist der Einsatz eines künstlichen Gelenkes dann die einzige Chance, sich wieder schmerzfrei im Alltag bewegen zu können – und damit ein gutes Stück Lebensqualität zurückzugewinnen.

Die dazu erforderliche Operation setzt ein hohes Maß an chirurgischer Kompetenz und Erfahrung voraus, die das Team der Orthopädie, Hand- und Unfallchirurgie unter der Leitung von Chefarzt Dr. Timm Schlummer nun auch objektiv unter Beweis gestellt hat. Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) hat dazu ein Zertifizierungssystem eingeführt, bei dem alle Unterlagen zu jedem einzelnen Patienten vom Aufnahmegespräch bis zur Anschlussheilbehandlung von externen ärztlichen Prüfern vor Ort im Krankenhaus gesichtet und bewertet werden. Im Josephs-Hospital konnte diese zweitägige Prüfung nun erfolgreich abgeschlossen werden. Besonderes Lob der Prüfer gab es für das hochgradige Engagement der beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

„Krankenhäuser erhalten das Zertifikat nur, wenn alle relevanten Prozesse und Behandlungsabläufe während des gesamten Aufenthaltes stimmen und außerdem auch gute Ergebnisse erreicht werden“, erklärt Schlummer, „es geht nicht allein um den operativen Eingriff, sondern zum Beispiel auch um die Zusammenarbeit mit der Pflege, die Einbindung der Physiotherapie und die Aufklärung des Patienten.“ Darüber hinaus müssten die Medizintechnik und Ausstattung hohe Anforderungen erfüllen und jeder Operateur habe Mindestzahlen an durchgeführten Gelenkimplantationen pro Jahr nachzuweisen.

Im Josephs-Hospital werden jährlich rund 300 künstliche Gelenke eingesetzt. „Wir operieren aber nur, wenn die Lebensqualität der Betroffenen durch Schmerzen oder mangelnde Mobilität auf Dauer stark eingeschränkt ist“, betont Schlummer.

Bild:
Freuen sich über die erfolgreiche Zertifizierung: Oberarzt Gregor Borner, Chefarzt Dr. Timm Schlummer und Qualitätsbeauftragter Ulrich Erdbories

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
Kleiner Hofladen ist in seinen neuen Domizil angekommen
Allgemein

Anja Mertens befreit altes Hofladen-Konzept vom Staub der Zeit

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wiener Prozess um tote 13-Jährige: Drei Verurteilungen
Aus aller Welt

Mit Drogen haben drei junge Männer ein 13 Jahre altes Mädchen willenlos gemacht und vergewaltigt. Sie starb. «In Österreich haben Frauen und Mädchen ihre Rechte, und das kann ihnen niemand nehmen», betont ein Anwalt.

weiterlesen...
Twitter sperrt Kanye West erneut
Aus aller Welt

Weiter Wirbel um Kanye West: Erneut soll der Rapper sich antisemitisch geäußert haben, sorgt damit für Schock und harsche Kritik - und erntet Konsequenzen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erfüllen Sie einen Kinderwunsch zu Weihnachten!
Allgemein

Spendenaktion der Warendorfer Stadtwerke

weiterlesen...
Spendenaufruf für Kinderspielzeug
Allgemein

Aktion Kleiner Prinz braucht Hilfe

weiterlesen...