7. November 2017 / Allgemein

Jüdische Spuren in Warendorf

Öffentliche Führung

Jüdische Spuren in Warendorf

Jüdische Spuren in Warendorf

Gibt es Spuren jüdischen Lebens eigentlich auch in Warendorf?
Angelika Sturm, Gästeführerin bei der Tourist-Information, kennt die Antwort darauf ganz genau und auch die noch heute erhaltenen steinernen Zeitzeugen im historischen Stadtbild.
Während ihres Rundgangs durch die Stadt schildert sie Geschichte hautnah und verdeutlicht Unrecht, Grausamkeit und Widerstand zur Zeit des Nationalsozialismus.
„Stolpersteine“ erinnern zudem gegenwärtig an die Schicksale Warendorfer Bürger, deren Geschichten erst durch intensive Recherchen zutage gebracht werden konnten.

Die Tourist-Information der Stadt Warendorf bietet diese öffentliche Führung am Sonntag, den 12. November um 14.00 Uhr an. Sie dauert ungefähr 90 Minuten, es wird ein Kostenbeitrag von € 5,00 pro Person erhoben, Kinder bis 12 Jahren gehen in Begleitung eines Erwachsenen kostenfrei mit.

Treffpunkt ist das historische Rathaus am Marktplatz, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gruppen können die Führung bei der Tourist-Information auch als individuelle Führung buchen.

 

Kontakt:
Stadt Warendorf – Der Bürgermeister
Tourist-Information
Emsstr. 4
48231 Warendorf

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Erste kommerzielle Mondlandung: «Nova-C» schickt Bilder
Aus aller Welt

Nach der ersten kommerziellen Mondlandung der Raumfahrtgeschichte liegt der «Nova-C»-Lander zwar wohl auf der Seite, schickt aber Daten zur Erde - und jetzt auch erste Bilder.

weiterlesen...
Raubfisch kommuniziert bei Jagd über Farbwechsel
Aus aller Welt

Gestreifte Marline gehören zu den schnellsten Raubfischen der Welt. Damit sie sich bei der Attacke auf Fischschwärme nicht in die Quere kommen, hilft ihnen offenbar ein besonderes Signal.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fußball verbindet Menschen mit und ohne Behinderungen
Allgemein

Inklusives Hallenturnier in der Bundeswehrsportschule Warendorf

weiterlesen...
Westkirchener Straße für eine Woche gesperrt
Allgemein

Bauarbeiten dauern bis Anfang März an

weiterlesen...