7. November 2017 / Allgemein

Jüdische Spuren in Warendorf

Öffentliche Führung

Jüdische Spuren in Warendorf

Jüdische Spuren in Warendorf

Gibt es Spuren jüdischen Lebens eigentlich auch in Warendorf?
Angelika Sturm, Gästeführerin bei der Tourist-Information, kennt die Antwort darauf ganz genau und auch die noch heute erhaltenen steinernen Zeitzeugen im historischen Stadtbild.
Während ihres Rundgangs durch die Stadt schildert sie Geschichte hautnah und verdeutlicht Unrecht, Grausamkeit und Widerstand zur Zeit des Nationalsozialismus.
„Stolpersteine“ erinnern zudem gegenwärtig an die Schicksale Warendorfer Bürger, deren Geschichten erst durch intensive Recherchen zutage gebracht werden konnten.

Die Tourist-Information der Stadt Warendorf bietet diese öffentliche Führung am Sonntag, den 12. November um 14.00 Uhr an. Sie dauert ungefähr 90 Minuten, es wird ein Kostenbeitrag von € 5,00 pro Person erhoben, Kinder bis 12 Jahren gehen in Begleitung eines Erwachsenen kostenfrei mit.

Treffpunkt ist das historische Rathaus am Marktplatz, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gruppen können die Führung bei der Tourist-Information auch als individuelle Führung buchen.

 

Kontakt:
Stadt Warendorf – Der Bürgermeister
Tourist-Information
Emsstr. 4
48231 Warendorf

Meistgelesene Artikel

Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Kleine Artisten wachsen über sich hinaus
Allgemein

Bodelschwinghschule verlegt das Klassenzimmer in die Manege

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als 600 Tote nach Erdbeben in der Türkei und Syrien
Aus aller Welt

Immer wieder bebt die Erde in der Türkei, am frühen Morgen kommt es im Süden des Landes zur Katastrophe. Auch im benachbarten Syrien kollabieren Häuser. Die Opferzahlen steigen stündlich.

weiterlesen...
«Berlin ist in einer Art Dauerpubertät»
Aus aller Welt

Berlin muss wegen Pannen nochmal wählen. Und mancher fragt sich: «Bekommen die eigentlich gar nichts hin?» Warum in dieser Stadt trotzdem viele Menschen gerne leben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vorgezogenes Prinzentreffen in Füchtorf
Allgemein

Füchtorfer gratulieren ihrem neuen Prinzen

weiterlesen...
Polizei stellt Einbrecher auf frischer Tat
Allgemein

Polizei Warendorf informiert

weiterlesen...