4. Januar 2022 / Allgemein

Mehr flexible Angebote im Impfzentrum

Über 300 Bürger beim Mondschein-Impfen

Ennigerloh,Kreis,Warendorf,Mondschein Impfen,Angebote,Impfzentrum

Mehr flexible Angebote im Impfzentrum

Über 300 Bürger beim Mondschein-Impfen

Der Kreis Warendorf flexibilisiert sein Impfangebot weiter, um allen Bürgerinnen und Bürgern ein noch unkomplizierteres Impfangebot zu unterbreiten.

Das Mondschein-Impfen ohne vorherige Terminvereinbarung wurde sehr gut angenommen. Über 300 Bürgerinnen und Bürger haben das Angebot in der vergangenen Woche im Impfzentrum des Kreises genutzt.

„Wer ohne Termin spontan zur Impfung kommen möchte, kann dies in dieser Woche wieder tun“, kündigt Landrat Dr. Olaf Gericke an. Am Donnerstag und Freitag können sich alle Bürgerinnen und Bürger von 17.00 bis 20.00 Uhr ohne vorherige Terminvereinbarung im Impfzentrum impfen oder boostern lassen. Aufgrund aktueller Verfügbarkeit wird vornehmlich der Impfstoff des Herstellers BioNTech verimpft. Er wird auch für Personen über 30 Jahre zur Verfügung stehen.

„Manche Bürgerinnen und Bürger möchten oder können sich nicht gut auf einen festen Termin für die Impfung einstellen. Darauf reagieren wir und bieten auch Impfungen ohne feste Uhrzeit an. Die Zahlen der vergangenen Woche zeigen, dass es einen Bedarf gibt“, so Dr. Gericke weiter.

Die Auffrischungsimpfung ist seit vergangenem Sonntag auch für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren möglich. Das Land hatte dazu entsprechende Regelungen erlassen. Insofern können nun auch Jugendliche ab 12 Jahren in Ennigerloh geboostert werden -  wenn die zweite Impfung drei Monate zurück liegt.

Darüber hinaus wird es ein zusätzliches offenes, mobiles Impfangebot im Kreishaus (Waldenburger Straße 2, 48231 Warendorf) am Freitag, 7. Januar von 13.00 bis 18.00 Uhr geben. Dort können alle Bürgerinnen und Bürger ab 12 Jahre ohne vorherige Terminvereinbarung eine Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung erhalten. An diesem Termin wird ausschließlich der Impfstoff von BioNTech verimpft.

Gesundheitsamtsleiterin Dr. Anna Arizzi Rusche: „Mit unseren flexiblen und mobilen Angeboten wollen wir alle Bürgerinnen und Bürger erreichen, die sich bisher noch nicht für die Impfung entschlossen haben oder noch eine Auffrischungsimpfung benötigen, um bestmöglich gegen die Omikron-Variante gewappnet zu sein.“

Für Dienstag sind übrigens noch viele Termine für Unter-30-Jährige und Schwangere frei. Termine können jederzeit online unter www.kreis-warendorf.de/impfunggebucht werden.

Bild: Das Impfzentrum des Kreises Warendorf in Ennigerloh im Schnee.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Alle verletzten Schüler in Wuppertal außer Lebensgefahr
Aus aller Welt

An einem Wuppertaler Gymnasium soll ein 17-Jähriger mehrere Mitschüler mit Messern attackiert und schwer verletzt haben. Sie sind nun außer Lebensgefahr.

weiterlesen...
Maddie-Prozess: Angeklagter schweigt zu Vorwürfen
Aus aller Welt

Im Prozess gegen Christian B. stehen am zweiten Verhandlungstag die Vorwürfe zu fünf Sexualstraftaten im Zentrum. Der 47-jährige Deutsche will schweigen. Die Verteidigung geht von Freispruch aus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vitusshop und Postfiliale eröffnen am 02. Mai
Allgemein

Nachfolgelösung für die Postfiliale in Everswinkel gefunden

weiterlesen...
Nach dem zweiten Unfall war die Fahrt vorbei!
Allgemein

Zwei Unfälle und Alkohol am Steuer, das ist kaum noch zu toppen

weiterlesen...