30. Januar 2022 / Allgemein

Mitgliederversammlung der Brückenbauer wieder online

Der Vereines Die Brückenbauer e. V. informieren

Mitgliederversammlung,Brückenbaueronline,Frank Hankemann, Warendorf,Indien,

Mitgliederversammlung der Brückenbauer wieder online

Vor wenigen Tagen fand die Mitgliederversammlung des gemeinnützigen Vereines „Die Brückenbauer e. V. – Bildung für Kinder“ statt. Seit 2012 setzt sich der Verein für Bildungsprojekte in Indien und hier vor Ort, sowie für Gesundheitsprogramme auf dem Subkontinent ein. Ebenfalls werden Patenschaften für Internate und Schulen in Indien vermittelt und betreut. Kooperationspartner vor Ort sind Geistliche des Vinzentiner-Ordens. 

Wie bereits im letzten Jahr wurde die Versammlung wieder online durchgeführt. Nach der Begrüßung und Eröffnung der Versammlung durch den 1. Vorsitzenden Frank Hankemann erfolgte zunächst der Bericht des Vorstandes über die Aktivitäten des Vereines in 2020 sowie der Kassenbericht. Insgesamt wurden für den Bereich Bildung 5.263,92 Euro durch Spenden, Patenschaften und Mitgliedsbeiträge erwirtschaftet. Gemäß dem Zweck der Satzung werden davon 90 % für Projekte in Indien verwendet. Das Geld soll in diesem Jahr für die Renovierung und Sanierung von Schulen eingesetzt werden, die in den letzten 1 ½ Jahren pandemiebedingt weitestgehend geschlossen waren. Die restlichen 10 % werden nach Beschluss der Mitgliederversammlung als Zuschuss an den Evangelischen Kindergarten in Warendorf für die Neugestaltung des U3-Außenbereiches ausgezahlt. 

Beim zweiten Vereinsschwerpunkt „Gesundheit“ konnte die Geschäftsführerin Susanne Haverkamp Einnahmen von 2.804 Euro vermelden. In den letzten Jahren wurde hiervon eine Krankenstation für Aids-Kranke in Singanagudem finanziert. Dieses Projekt konnte nun erfolgreich abgeschlossen werden, da die weitere Finanzierung von staatlichen Stellen vor Ort erfolgt. Der bisherige Leiter dieses Projektes, Pater Sebastian, wird jedoch voraussichtlich 2022 ein neues Projekt zur Gesundheitsförderung in Yerupalem initiieren. 

Im Anschluss an den Bericht der Geschäftsführerin erfolgte der Bericht der Kassenprüfer Andreas Westhoff und Steffi Mester. Nachdem diese eine einwandfreie Kassenführung feststellen konnten, wurde der geschäftsführende Vorstand einstimmig für das Geschäftsjahr 2020 entlastet. 

Bei den folgenden Wahlen wurde Stefanie Westhoff als Kassenprüferin für die nächsten zwei Jahre gewählt. Eine Nachbesetzung für den Aufgabenbereich Veranstaltungen im erweiterten Vorstand konnte noch nicht erfolgen. Dieser Posten soll in der nächsten Mitgliederversammlung erneut zur Wahl gestellt werden. 

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich noch der Präses des Vereines, Pater Tom, bei allen Mitgliedern herzlich für die Unterstützung und Mitarbeit. 

Mehr Informationen über die Arbeit des Vereines sind auf der Internetseite www.die-brueckenbauer.net zu finden. Für Spenden können folgende Bankverbindungen des Vereines genutzt werden: 

Kontoinhaber: Die Brückenbauer e. V.
IBAN: DE62 4005 0150 0034 3634 24  (Schwerpunkt Bildung) oder 
IBAN: DE58 4005 0150 0135 0493 02  (Schwerpunkt Gesundheit)

Mitgliederversammlung der Brückenbauer

Bild: Ein Teil der Mitglieder des Vereines bei der Online-Versammlung

 

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...
Bekommen Warendorf und Sassenberg eine Veranstaltungshalle?
Allgemein

WiWa und Investor Karl Elmer wollen Stein ins Rollen bringen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Kriegsbombe in Heidelberg: Tausende evakuiert
Aus aller Welt

Bei Bauarbeiten in der Nähe des Heidelberger Hauptbahnhofs wird eine Weltkriegsbombe gefunden. Heute sollen die Spezialisten vom Kampfmittelräumdienst ran. Für mehrere Tausend Heidelberger hat das Folgen.

weiterlesen...
Toter nach 65 Jahren identifiziert
Aus aller Welt

Als «Junge im Karton» wurde der Fall bekannt. 1957 wird eine unbekleidete Leiche in einer Pappschachtel gefunden. Obwohl so viele Jahre vergangen sind, könnte in diesem Fall noch Mordanklage erhoben werden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Alterstraumazentrum des Josephs-Hospitals erfolgreich zertifiziert
Allgemein

Ganzheitliche interdisziplinäre Behandlung hilft Patienten, wieder auf die Beine zu kommen

weiterlesen...
Adventskalender bei Dein WAF am 09. Dezember
Allgemein

Adventskalender: Gewinne einen Profi-Cocktailkurs für 2 Personen

weiterlesen...