2. Februar 2017 / Allgemein

Letzte Amtshandlung von unserer Ex-Tollität Prinz Henki I.

Ex-Tollität Prinz Henki I. übergibt Spendenscheck im Josephs-Hospital Warendorf

Letzte Amtshandlung von unserer Ex-Tollität Prinz Henki I.

„TALENTE IM UMGANG MIT MENSCHEN“

Ex-Tollität Prinz Henki I. übergibt Spendenscheck an Grüne Damen und Herren im Josephs-Hospital Warendorf

Seit 25 Jahren engagieren sie sich ehrenamtlich im Warendorfer Krankenhaus: Von der bis heute aktiven Marlies Meyer gegründet, besuchen die Damen und Herren im grünen Kittel Patientinnen und Patienten, begleiten sie bei einem Spaziergang, übernehmen kleinere Besorgungen oder bringen einfach nur etwas Zeit für ein Gespräch mit. Unter der Leitung von Doris Riesenbeck sind aktuell 13 Damen und erstmals auch ein Herr jeweils am Mittwoch auf den Stationen unterwegs. 

Prinz Henki I. alias Uwe Henkenjohann lernte die Ehrenamtlichen während des stationären Aufenthaltes seines schwer erkrankten Vaters im letzten Jahr kennen und schätzen: „Die Arbeit der Grünen Damen und Herren fanden wir sehr beeindruckend, die Freundlichkeit und Wärme hat allen gut getan und uns sehr berührt.“ Gemeinsam mit Ehefrau Anne und Sohn Luca wurde dann der Plan geschmiedet, den Abschied als Warendorfer Karnevalsprinz der Session 2016 für einen Spendenaufruf zu nutzen. Nachdem die Prinzenfamilie selbst 111,11 Euro in eines der Sparschweine geworfen hatte, sollten am Abend der Prinzenproklamation 1.111,11 Euro gesammelt werden. Zur Freude aller Beteiligten wurde diese Summe weit übertroffen, insgesamt kamen stolze 2.146,06 Euro zusammen, die „die Henkis“ in der Eingangshalle des Krankenhauses in Form eines Schecks überreichen konnten. Und Leiterin Doris Riesenbeck weiß schon, wofür das Geld verwendet wird: „Auch für unsere ehrenamtliche Arbeit ist es wichtig, sich professionell auf dem Laufenden zu halten. Wir werden das Geld deshalb in unsere Fort- und Weiterbildung investieren.“

Talente im Umgang mit Menschen gesucht!

Die Grünen Damen und Herren im Josephs-Hospital suchen Verstärkung. Interessierte, die Freude am Umgang mit Menschen haben, sich gerne mit Gleichgesinnten austauschen und ehrenamtlich aktiv werden möchten, können sich unter der Rufnummer 02581/200 melden oder jeweils mittwochs zwischen 09:00 und 11:00 Uhr an den Empfang des Krankenhauses wenden.

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Euphorie in der Emsstadt kennt keine Grenzen
Allgemein

Rudelgucken in der heimischen Gastronomie lässt Emotionen hochkochen

weiterlesen...
Massiver Blackout: Millionen Ecuadorianer ohne Strom
Aus aller Welt

Probleme im Stromnetz lösten eine Kettenreaktion aus, dann bricht das ganze Energiesystem zusammen. Jahrelang wurde die Instandhaltung vernachlässigt. Auch bei der Erzeugung gibt es Schwierigkeiten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Euphorie in der Emsstadt kennt keine Grenzen
Allgemein

Rudelgucken in der heimischen Gastronomie lässt Emotionen hochkochen

weiterlesen...
Sparkassen-Gewinne für die Region
Allgemein

Klaus Richter für weitere fünf Jahre wiederbestellt

weiterlesen...