14. Mai 2018 / Allgemein

POL-WAF: Sassenberg. Raubüberfall auf Tankstelle

Wesel App informiert

POL-WAF: Sassenberg. Raubüberfall auf Tankstelle

Warendorf (ots) - Am Sonntag, den 13.05.18, kam es gegen 22:13 Uhr zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle an der Carl-Benz-Straße in Sassenberg. Nach ersten Erkenntnissen betrat ein männlicher Einzeltäter den Verkaufsraum und verlangte unter Vorhalt einer schwarzen Pistole die Herausgabe des Bargeldes. Nachdem ihm dies ausgehändigt wurde, flüchtete er zu Fuß in Richtung Greffener Straße. Sofort eingeleitete örtliche und überörtliche Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Personenbeschreibung: 175 cm groß, sportliche Statur, schwarze Hose mit weißen Streifen, schwarze Bomberjacke mit auffälligem silbernen Reißverschluss und Kapuze, schwarze Sturmhaube, osteuropäischer Akzent. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Warendorf unter Telefon 02581-941000 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de 
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Frauen bei Verfolgungsjagd in London verletzt
Aus aller Welt

Die Polizei in London verfolgt zwei Verdächtige auf einem Motorrad. Bei einem Unfall lösen sich Schüsse aus einer Schrotflinte, zwei Passantinnen werden leicht verletzt.

weiterlesen...
Gedenken an die Opfer der Gewalttat im Kreis Rotenburg
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll für den Tod von vier Menschen im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein - darunter ein kleines Kind. Viele Fragen sind noch unbeantwortet. Die Nachbarn sind erschüttert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Frühlingspracht in der ebbers-Galerie
Allgemein

Susanne Specht präsentiert ihre Blumenbilder

weiterlesen...
Nächster Halt
Allgemein

Beratungscenter der Sparkasse ist jetzt mit dem Bürgerbus erreichbar

weiterlesen...