10. Mai 2018 / Allgemein

POL-WAF: Warendorf-Einen. Drei verletzte Frauen nach Verkehrsunfall

Straßensperrung in Einen

POL-WAF: Warendorf-Einen. Drei verletzte Frauen nach Verkehrsunfall

Warendorf (ots) - Am Mittwoch, 9.5.2018, gegen 9.55 Uhr, verletzten sich drei Frauen bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung L548/K17 in Einen.

Eine 54-jährige Oelderin befuhr mit ihrem Auto die Landstraße in Richtung der Einmündung zur Kreisstraße. Hier bog sie nach links in Richtung Telgte ab. Dabei stieß sie mit dem Pkw einer 56-Jährigen zusammen, die aus Richtung Telgte kam. Das Fahrzeug der Milterin drehte sich und blieb im angrenzenden Straßengraben stehen. In diesem Auto befand sich noch eine 65-jährige Milterin.

Rettungskräfte brachten die Verletzten zur weiteren ärztlichen Versorgung in Krankenhäuser. Beide nicht mehr fahrtüchtigen Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Der Bereich um die Einmündung war für etwa neunzig Minuten gesperrt.

 

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Meistgelesene Artikel

Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sieg der Filmheldinnen beim Festival in Cannes
Aus aller Welt

«Anora» von Sean Baker hat die Goldene Palme in Cannes gewonnen. Es ist nicht der einzige Gewinnerfilm des Festivals, in dem sich Frauen zur Wehr setzen.

weiterlesen...
Todesflug Rio-Paris: Kein Ende der Aufarbeitung in Sicht
Aus aller Welt

228 Menschen sterben 2009 bei dem Absturz einer Air-France-Maschine zwischen Rio de Janeiro und Paris mitten im Atlantik. Bald jährt sich die Katastrophe zum 15. Mal. Wie steht es um die Aufarbeitung?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ideale Bedingungen sorgten für ein super Laufergebnis
Allgemein

Großartige Teilnehmerzahl beim "Hoffnungslauf" am Warendorfer Emssee

weiterlesen...
Erfolgreiche Weintour durch Warendorfs Gassen
Allgemein

Moonlight-Wein-Shopping begeistert

weiterlesen...