15. August 2018 / Allgemein

Riflemen‘s Meeting

Thronerweiterung Bürgerschützenfest Warendorf

Riflemen‘s Meeting

Riflemen‘s Meeting

Ob man in Amerika den Begriff „Schützenfest“ kennt? Langenscheidts Wörterbuch bietet dazu den Begriff „riflemens‘s meeting“ an. Aber ob‘s stimmt?
Die Warendorfer Bürgerschützen können in Kürze einfach mal fragen. Denn auf dem Thron des derzeitigen Kaiserpaares Gerd Leve und Ehefrau Ute wird zum Abschluss ihres Regentenjahres ein zehntes Thronpaar Platz nehmen: Amy und Ken Meyer aus Allendale, New Jersey. „Gute Freunde der Familie“, wie Gerd Leve sagt – und dazu Menschen mit einem langen Bezug zu Warendorf.
„Es war 1980 als Helmut Meyer mit seiner Frau Diana hier vorm Hotel stand und ein Zimmer suchte“, weiß Leve. Nicht von ungefähr, denn Helmut Meyer, der Großvater von Ken, hatte früher nur vier Häuser weiter gewohnt und war ein Klassenkamerad von Gerd Leves Vater Werner gewesen. Mit vielen anderen Juden teilte er das Schicksal der Anfeindung und der Vertreibung. „Reichskristallnacht“ sagt Leve und schüttelt kaum merklich den Kopf. Über Belgien floh ein Teil der Familie in die USA. Andere Familienangehörige fielen dem Holocaust zum Opfer.
Trotz der fürchterlichen Gräueltaten wollte Helmut Meyer die alte Heimat wiedersehen. Werner Leve erkannte seinen alten Klassenkameraden sehr schnell wieder und die alte Freundschaft lebte wieder auf. „Nicht nur bei meinem Vater und bei Helmut“, freut sich Gerd Leve. „Mittlerweile geht die Freundschaft in die dritte Generation, denn auch unsere und Ken und Amys Kinder verbindet eine sehr freundschaftliche Beziehung.“ Gegenseitige Besuche sind Bestandteil der Freundschaft und so lieben es Amy und Ken Meyer zum Warendorfer Heimatfest Marä Himmelfahrt – und dem damit verbundenen „riflemen‘s meeting“ – in die Heimat von Kens Vorfahren zu reisen. „Selbstverständlich war es uns eine Ehre, die beiden als 10. Thronpaar auf unseren Thron zum Mitfeiern einzuladen“, sieht Gerd Leve dem kommenden Besuch gespannt entgegen. „Viele Menschen feiern ihre Familienfest gerne zu Himmelfahrt in Warendorf“, weiß er und freut sich, dass das Heimatfest dazu beiträgt, dass Freundschaften über die Grenzen hinaus gelebt und gefeiert werden können.

Meistgelesene Artikel

Über 6000 Infizierte seit Beginn der Pandemie
Allgemein

Covid-19 Todesfälle steigt um drei weitere Personen

weiterlesen...
Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt auf unter 600
Allgemein

Zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus

weiterlesen...
Glück für die langjährigen Kunden
Allgemein

Aus Wulf wird Landtechnik Fartmann

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Spielend durch den Lockdown
Allgemein

Jugendtreff @ttic erweitert sein Angebot

weiterlesen...
Gesundheitsamt über Impfstart Verschiebung enttäuscht
Allgemein

Land verschieb Beginn der Impfungen im Kreis Warendorf

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Spielend durch den Lockdown
Allgemein

Jugendtreff @ttic erweitert sein Angebot

weiterlesen...
Gesundheitsamt über Impfstart Verschiebung enttäuscht
Allgemein

Land verschieb Beginn der Impfungen im Kreis Warendorf

weiterlesen...