9. Juli 2024 / Allgemein

Rückkehr zur alten Pracht

Neuer Schwung für das Warendorfer Heimatfest "Mariä Himmelfahrt"

Mariä Himmelfahrt,Volksfest,Warendorf,Stadt,Bürgerstiftung,Bürgerschützenverein,Klaus Ende,Gerd Leve, Hotel Im Engel,

Rückkehr zur alten Pracht

Neuer Schwung für das Warendorfer Heimatfest "Mariä Himmelfahrt"

Warendorf – Das traditionsreiche Heimatfest "Mariä Himmelfahrt" in Warendorf, das auf eine mehr als hundertjährige Geschichte zurückblickt, hat in den letzten Jahrzehnten einen merklichen Rückgang an Unterstützung und Besucherzahlen erfahren. "Das darf nicht so sein", betont Klaus Ende von der Warendorfer Bürgerstiftung, der das Fest mit großer Leidenschaft unterstützt und lebt. Um dieser negativen Entwicklung entgegenzuwirken, hat sich eine Initiativgruppe gebildet, bestehend aus sechs Vereinen und Organisationen, um das Fest wieder zu dem Glanz zu verhelfen, den es einst in der Region hatte.

Laurenz Sandmann von den Warendorfer Altstadtfreunden stellt fest: "In den vergangenen Jahren hingen immer weniger rote Bungen in der Altstadt und es kam nicht mehr die gleiche Stimmung auf wie früher." Diese Bungen sind ein charakteristisches Merkmal des Festes, das die Innenstadt mit leuchtenden Bungen, Bögen und Dekorationen erhellt. Die Initiative "Mariä Himmelfahrt", ein Projekt der Bürgerstiftung Warendorf, hat es sich zur Aufgabe gemacht, das einzigartige Traditionsfest nachhaltig für die Zukunft zu sichern.

Um das Brauchtum zu pflegen, kümmern sich die Bogengemeinschaften um die Instandhaltung sowie den Auf- und Abbau der Bögen. Hausbesitzer, Mieter, Gewerbetreibende und Gastronomen unterstützen die Installation und Beleuchtung der Bungen sowie das Dekorieren vieler Fenster und Eingangsbereiche. Klaus Ende betont die Notwendigkeit, die Motivation der Eigentümer, Mieter, Gastronomen und Bürger zu steigern, damit wieder mehr Bungen aufgehängt werden. Ein neues Element in diesem Jahr ist die Einführung wetterbeständiger Bungen aus Nylon mit einer ferngesteuerten LED-Beleuchtung, um das Problem der Verschmutzung der Hauswände bei schlechtem Wetter zu lösen. Diese Innovation wurde bereits im vergangenen Jahr in der langen Kesselstraße, bei der Stadt und beim „Alten Gasthaus Porten Leve“ mit Erfolg.

Interessierte Bürger können die Bungen bei der Touristikinformation der Stadt erwerben: Papierbungen sind für 1,50 Euro und Nylonbungen für 3,00 Euro erhältlich. Das LED-Zubehör-Set, das zehn Haken, zehn Leuchtkörper und eine Fernbedienung umfasst, kostet 28,00 Euro. Die Initiative hofft, dass diese Neuerungen die Attraktivität des Festes steigern und mehr Menschen zur Teilnahme motivieren.

Die Initiativgruppe setzt sich zusammen aus Vertretern der Stadt Warendorf, der Kirchengemeinde St. Laurentius, den Bogengemeinschaften, der Bürgerstiftung, den Altstadtfreunden und den Bürgerschützen. Sie alle arbeiten daran, die Tradition des Festes zu bewahren und die Gemeinschaft wiederzubeleben. Eine neu gestaltete Webseite (www.maria-himmelfahrt-warendorf.de) bietet zudem eine Routenführung für das Bögenlaufen an Mariä Himmelfahrt und unterstützt die regionale und überregionale Öffentlichkeitsarbeit.

"Je mehr rote Bungen hängen, desto illustrer und schöner wird das gesamte Fest," hofft Klaus Ende. Laurenz Sandmann und André Auer betonen die Wichtigkeit der Identifikation der Bewohner mit dem Fest und der Tradition, während Gerd Leve von den Bürgerschützen die enge Verbindung zwischen dem Verein und dem Fest hervorhebt.

Ab dem 01. August stehen die Bungen während der normalen Geschäftszeiten in der Touristikinformation zum Erwerb bereit, und die Bürgerstiftung organisiert die Aktion in Zusammenarbeit mit den Initiatoren. Alle Beteiligten hoffen auf eine rege Beteiligung und Unterstützung der Warendorfer Bürger, um das Fest in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Meistgelesene Artikel

Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...
Neuer Schwung für den Allerheiligenmarkt Sassenberg
Allgemein

Attraktivität des Allerheiligenmarktes Sassenberg soll gesteigert werden

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens 16 Tote bei Hochhausbrand in China
Aus aller Welt

Dichter Rauch dringt aus einem 14-stöckigen Gebäude in der südchinesischen Stadt Zigong. Die Feuerwehr eilt herbei. Doch für viele kommt jede Hilfe zu spät.

weiterlesen...
Dino-Skelett bringt bei Auktion fast 45 Millionen Dollar
Aus aller Welt

Immer wieder werden Dinosaurier-Skelette oder Teile davon teuer versteigert, auch wenn Forscher das kritisch sehen. Jetzt hat in New York erneut ein Stegosaurus-Skelett viele Millionen eingebracht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Starke Auftritte der WSU-Triathleten
Allgemein

Thiel und Jakisch sichern sich Spitzenplätze in Verl

weiterlesen...
Hochregellager steht für Bevölkerungsschutz bereit
Allgemein

Kreis nutzt alte Niehoff Lagerhalle in Freckenhorst

weiterlesen...