4. März 2018 / Allgemein

Skoll, Prost und Cheers! Im Engel

Bierabende im Hotel Im Engel

Skoll, Prost und Cheers! Im Engel

Bierabende im Hotel Im Engel:
Skoll, Prost und Cheers!

Dass es so gut läuft, hätte selbst Gerd Leve nicht gedacht. Der Hotelier hat mit seinen internationalen Bierabenden „Im Engel“ wieder einmal genau den Ton der Zeit getroffen.

Am Freitag lud er zum ersten Mal zur Bierverkostung. Da die Nachfrage so groß war, folgte am Samstag direkt ein zweiter Abend voller internationaler Hopfen-Spezialitäten. Über 260 Gäste kamen zu den Veranstaltungen. Bier ist mehr als nur im Trend!

Zu Beginn des Abends bekamen die Gäste ein Engel Pfirsichbier als Aperitif gereicht, anschließend gab es Früh Kölsch und ein bayrisches Märzen zu probieren. „Das Maß darf jeder selbst bestimmen“, erklärte Gerd Leve sehr zu Freude der Gäste, die zwischen den verschiedenen Bier-Spezialitäten ein vier Gänge Menü gereicht bekamen. Natürlich stand auch das Essen ganz im Zeichen des Hopfensaftes. So gab es zum Beispiel eine Curry-Kokos-Suppe mit Weizenbierschaum, ein Filet und eine Haxe vom Spanferkel mit Malzbiersauce oder das „Bieramisu“ und Goldbierparfait. Gerd Leve führte mit einer Moderation durch den Abend, erklärte die verschiedenen Biersorten, ihre Herkunft und hatte die ein oder andere Anekdote parat. Er kennt sich, alleine schon genetisch bedingt, aus. Denn Urgroßvater Georg Leve hat im Hotel Im Engel sogar noch eigenes Bier gebraut. „1917 mussten die Braukessel aufgrund des 1. Weltkriegs eingeschmolzen werden“, bedauert Leve, der glaubt, dass Warendorf in Sachen Bier Nachholbedarf hat. Aus diesem Grund sei auch die Idee der Bierverkostung im Traditionshotel entstanden. An den beiden ersten Abenden zu dem Thema Bier, lieferte Leve immer wieder Daten und Zahlen. Wussten Sie das jeder Deutsche im Durchschnitt rund 105 Liter Bier im Jahr trinkt? Oder, dass es vier Gattungen von Bier gibt? Einfach-, Schank-, Voll- und Starkbier! Die Gäste hörten interessiert zu und genossen die verschiedenen Biere. So wurden das Engel-Goldbier, ein Pyraser Rotbier und zwei Pale Ales aus Amerika gereicht – natürlich perfekt abgestimmt auf das Essen. Einige der Biere wurden bewusst aus Weingläsern getrunken. „So kann das Bier besser degustieren und das volle Aroma entfaltet sich“, erklärte Leve, der zum Abschluss der Abende noch zwei Dunkelbiere servierte: Das Engel Bock dunkel und das Fullers Black Cab Stout aus London. „Ich habe einige neue Biersorten kennengelernt, es herrschte eine super Atmosphäre, Gerd Leve hat den Abend toll moderiert und das Essen war hervorragend – ein rundum gelungener Abend“, war Thomas Helmer begeistert. Er war mit drei Freunden zur Bierverkostung gekommen.

Aufgrund der großen Beliebtheit und der hohen Nachfrage nach dem internationalen Bierabend gibt es weitere Termine: Am Freitag, den 4. Mai wird der nächste Abend rund um das leckere Hopfengetränk stattfinden. Weitere Informationen unter www.hotel-im-engel.de.   

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Euphorie in der Emsstadt kennt keine Grenzen
Allgemein

Rudelgucken in der heimischen Gastronomie lässt Emotionen hochkochen

weiterlesen...
Massiver Blackout: Millionen Ecuadorianer ohne Strom
Aus aller Welt

Probleme im Stromnetz lösten eine Kettenreaktion aus, dann bricht das ganze Energiesystem zusammen. Jahrelang wurde die Instandhaltung vernachlässigt. Auch bei der Erzeugung gibt es Schwierigkeiten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Euphorie in der Emsstadt kennt keine Grenzen
Allgemein

Rudelgucken in der heimischen Gastronomie lässt Emotionen hochkochen

weiterlesen...
Sparkassen-Gewinne für die Region
Allgemein

Klaus Richter für weitere fünf Jahre wiederbestellt

weiterlesen...