9. November 2020 / Allgemein

„Stiller Volkstrauertag“ mit reduzierter Teilnehmerzahl

Kranzniederlegungen ohne musikalische Darbietungen oder Gesang

Kranzniederlegungen, Volkstrauertag,

„Stiller Volkstrauertag“ mit reduzierter Teilnehmerzahl

Kranzniederlegungen ohne musikalische Darbietungen oder Gesang

Warendorf. Am Sonntag, 15. November, findet der diesjährige Volkstrauertag statt. Trotz des derzeit geltenden Veranstaltungsverbotes dürfen Kranzniederlegungen zum Volkstrauertag stattfinden, teilt die Stadt Warendorf den beteiligten Vereinen und Organisationen jetzt mit.

Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten nicht bereits an der Kranzniederlegung teilzunehmen, sondern die Gedenkstätten zu einem späteren Zeitpunkt zu besuchen.

Der Kreis Warendorf und die Bezirksregierung Münster hatten am Donnerstag darauf hingewiesen, dass die Veranstaltungen in kleinstem Rahmen stattfinden dürfen. Sie unterliegen einer Ausnahmeregelung in der Coronaschutzverordnung des Landes NRW für Veranstaltungen im Rahmen der Daseinsvorsorge. Zu beachten seien die allgemeinen Vorgaben der Coronaschutzverordnung wie das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung und die Einhaltung der Abstandsregeln. 

Musikalische Darbietungen oder Gesang sind in diesem Jahr nicht möglich.

Bild: Stadt Warendorf

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...
Bekommen Warendorf und Sassenberg eine Veranstaltungshalle?
Allgemein

WiWa und Investor Karl Elmer wollen Stein ins Rollen bringen

weiterlesen...

Neueste Artikel

William «stocksauer» nach Netflix-Doku «Harry & Meghan»
Aus aller Welt

Harry und Meghan klagen an: In ihrer neuen Netflix-Produktion geht es um die Boulevardpresse, Großbritanniens Kolonialgeschichte und um Rassismus im Buckingham Palast - das sorgt für Wirbel.

weiterlesen...
«Zeitenwende» zum «Wort des Jahres» gekürt
Aus aller Welt

Die großen Krisen schlagen sich auch in der Wahl zum «Wort des Jahres» nieder. Am Ende setzt sich ein Begriff durch, der in engem Zusammenhang mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine steht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Alterstraumazentrum des Josephs-Hospitals erfolgreich zertifiziert
Allgemein

Ganzheitliche interdisziplinäre Behandlung hilft Patienten, wieder auf die Beine zu kommen

weiterlesen...
Adventskalender bei Dein WAF am 09. Dezember
Allgemein

Adventskalender: Gewinne einen Profi-Cocktailkurs für 2 Personen

weiterlesen...