5. Juni 2018 / Allgemein

Temporäre Einschränkung bei der Wasserversorgung

Sanierungsmaßnahmen am Trinkwassernetz

Temporäre Einschränkung bei der Wasserversorgung

Sanierungsmaßnahmen am Trinkwassernetz führt temporär zur Einschränkung der Wasserversorgung
 
Die Stadtwerke Warendorf geben bekannt, dass im Stadtgebiet Warendorf in der Nacht vom 07. Juni auf den 08. Juni Sanierungsmaßnahmen am Trinkwassernetz stattfinden, die zu temporären Einschränkungen in der Wasserversorgung führen. Die Unterbrechung der Wasserversorgung erfolgt zeitlich begrenzt in festgelegten Leitungsabschnitten. Das weitere Versorgungsnetz bleibt ohne Beeinträchtigung.
 
Betroffen sind Haushalte in der Gallizienstraße und Lange Wieske. Im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen wird die Wasserversorgung in diesen vom 07. Juni 23:00 Uhr bis 08. Juni 08:00 Uhr unterbrochen. Die betroffenen Haushalte wurden bereits vergangenen Woche von dem lokalen Versorger per Einwurfschreiben informiert. Die Stadtwerke Warendorf weisen darauf hin, dass die Tiefbauarbeiten zu einem erhöhten Lärmaufkommen und anderen Unannehmlichkeiten führen können, die beauftragte Baufirma ist selbstverständlich angewiesen, diese auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Wir bitten abschließend um Ihr Verständnis für die Behinderungen während der Bauzeit.
Hintergrund der geplanten Sanierungsmaßnahmen ist ein Defekt an drei Amaturen, die ausgetauscht werden müssen.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schlag gegen kriminelle Handelsplattform im Netz
Aus aller Welt

«Crimemarket» war die größte deutschsprachige Plattform für Kriminelle im frei verfügbaren Internet. Dort gab es Drogen, Waffen und kriminelle Dienstleistungen. Der Betreiber soll 23 Jahre alt sein.

weiterlesen...
Bundeswehrsoldat soll vier Menschen erschossen haben
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll vier Menschen getötet haben - darunter ein kleines Kind. Der Verteidigungsminister spricht von einer grauenvollen Tat.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

PLAYMOBIL-Figuren erzählen Klostergeschichte
Allgemein

Museum Abtei Liesborn zeigt Ausstellung mit Diorama Artist Oliver Schaffer

weiterlesen...
Michael Unger übernimmt die Leitung der Schule für Musik
Allgemein

Neuer Musikschulleiter für den Kreis Warendorf

weiterlesen...