11. Juni 2018 / Allgemein

Vom Vogel der zunächst nicht fliegen wollte

Müssinger Schützenfest 2018

Vom Vogel der zunächst nicht fliegen wollte

Vom Vogel der zunächst nicht fliegen wollte

„Zwischen drei und halb vier fällt bei uns der Vogel!“ – Also kommt man als Pressevertreter spätestens um viertel nach drei, man weiß ja nie. Doch um diese Zeit klebte der bunte Vogel noch weitgehend unlädiert an der Stange, obwohl die Königsaspiranten der Schützenbruderschaft St. Georg in Müssingen unermüdlich auf das arme Holztier feuerten. Als der erste Flügel fiel, wurde das bereits bejubelt. Eine gefühlte Ewigkeit später fiel der zweite. Mittlerweile war das Schützenwäldchen voller Menschen, die gebannt dem Treiben an der Schützenstange zusahen, wo sich mal mehr, mal weniger Königswillige einfanden. Starkes Raunen als der Vogel sich drehte und kopfüber im Kugelfang hing. Achim Suer, Dennis Hülsmann, Thomas Butz, Giovanni Lippoliss und Karl-Ludwig Schulze-Terharn lieferten sich einen langen, spannenden Wettstreit. Und erst nach dem 722. Schuss, um geschlagene 17:40 Uhr, war es soweit, dass der kärgliche Rest des ehemals bunten Holzadlers sich von der Stange, und damit auch die Spannung löste. Jubelnd reckte ein echtes Müssinger Urgestein die Arme nach oben: Der 39-jährige ehemalige Ehrengardist Achim Suer hatte mit seinem Projektil den richtigen Punkt erwischt.
Der Schießwettbewerb war der Höhepunkt des Müssinger Schützenfestes, das zum 53. Mal eine bunte Zeit für die Müssinger Bevölkerung und Gäste bot. Es war bereits am Freitag mit einer Piratenparty für den Nachwuchs gestartet. Der Samstag fand mit weiteren Schießwettbewerben, dem beliebten Seniorennachmittag und einem großen Festball statt. Der Sonntag begann mit einem Festgottesdienst, gefolgt von Ehrungen für 50-jährige Mitgliedschaft. Brudermeisterin Monika Schlieper übernahm hierbei die Auszeichnung von Josef Garnschröder, Hermann Lutterbeck und Georg Steffenhag, sowie der abwesenden Mitglieder Wilfried Lindemann und Gerhard Schulz.
Nach Ende des spannenden Königsschießens vergingen nicht einmal zwei Stunden und schon stand die Krönung auf dem Programm. Als Königin hatte sich König Achim Petra Böhm erwählt. Auf dem Thron begleiten das Paar: Bettina und Thomas Butz, Sylvia Hülsmann und Peter Böhm, Nadine Merten und Bastian Butz, Giovanni und Barbara Lippoliss, Norbert und Ele Stadtmann, Maria und Johannes Weiligmann sowie Christin und Dominik Tewes. Christin Rottwinkel und Janis Gruhn bilden das diesjährige Kinderkönigspaar.
Im Rahmen der durch Pater Domenikus und Brudermeisterin Monika Schlieper durchgeführten Krönung wurden weitere erfolgreiche Schützenbrüder und -schwestern ausgezeichnet. Darunter Anna Wessel-Terharn, die neben dem Pokal der Damengarde auch die Schießkordel und den Bernhard-Möllers-Pokal errang und somit auch bester Einzelschütze wurde. Die Insignien des Königsvogels schossen Olaf Blömker (Krone), Manfred Wolff (Zepter) und Heinz Kleine Heckmann (Apfel). Dennis Hülsmann schoss leider nur die Lampe die zur Beleuchtung des Kugelfangs dient.
Einen besonders bewegenden Moment fand die Krönungsfeierlichkeit in der Verabschiedung von Marcel Hülsmann, der das Kommando der Ehrengarde abgab. Mit unverhohlener Rührung in der Stimme gestand er vor einer Beifall zollenden Menschenmenge: „Es war mir eine Ehre, euch 20 Jahre gedient zu haben!“

Die Preise folgender Losnummern wurden beim Schützenfest nicht abgeholt:
3426  Jahreskarte für das Hallenbad von den Stadtwerken Warendorf
4897 Familienfotoshooting von der Foto Factory in Einen
3127 Kurzurlaub im Haus Wiesenblick von Familie Wessel-Terharn
1405 Pool mit Zubehör von der Sparkasse Münsterland Ost

Die Gewinner möchten sich bitte telefonisch unter 02582/65319 melden.

Meistgelesene Artikel

Über 6000 Infizierte seit Beginn der Pandemie
Allgemein

Covid-19 Todesfälle steigt um drei weitere Personen

weiterlesen...
Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt auf unter 600
Allgemein

Zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus

weiterlesen...
Glück für die langjährigen Kunden
Allgemein

Aus Wulf wird Landtechnik Fartmann

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Nur neun neue Fälle im Vergleich zum Vortag
Allgemein

Zahl der akut Infizierten sinkt um 77 Personen

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Nur neun neue Fälle im Vergleich zum Vortag
Allgemein

Zahl der akut Infizierten sinkt um 77 Personen

weiterlesen...