18. Juli 2018 / Allgemein

Warendorfer Bridgehouse schließt die Tür ab

Letzte Öffnung am 3. September

Warendorfer Bridgehouse schließt die Tür ab

Brief vom Bridgehouse Team an alle Kunden

Liebe Kunden und Freunde des Bridgehouse.
 
Mit großem Bedauern haben wir uns dazu entschlossen, die Türen des Bridgehouse zu schließen.
Vor drei Jahren sind wir mit viel Passion und Enthusiasmus ….. „ zu neuen Ufern aufgebrochen“ .
Wir haben dieses Geschäft mit viel Liebe und Herzblut geführt und hatten viel Spaß daran,
sie verehrte Kunden mit schönen und ausgefallenen Dingen zu bedienen.
Warendorf ist eine kleine charmante Stadt, aber trotzdem ist es in Zeiten des Internets und
der Schnelllebigkeit schwer, mit einem solchen Geschäft größere Umsätze zu erzielen. Dafür brauch
Warendorf mehr Touristen und auswärtige Besucher, sowie interessante Veranstaltungen, um diese in unserer schönen Stadt begrüßen zu können.
Wir schließen das Bridgehouse zum 3. September 2018.
Bis dahin bitten wir alle Kunden, die noch im Besitz eines Gutscheines sind, diesen zeitnah einzulösen, da dies nach dem 3.9. 2018 nicht mehr möglich ist.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, das wir die Gutscheine nicht gegen Bargeld, sondern nur gegen Ware einlösen können.
Selbstverständlich reduzieren wir unseren kompletten Warenbestand ab sofort, inclusive unserer
Ladeneinrichtung. Regale, Industrie-Trollys, Tische, Schränke, Vintagetheke, Beleuchtung und anderen Assecoires.
Es war eine schöne und interessante Zeit für uns alle,

Ihr Bridgehouse Team

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Roth will Israelkritik bei Berlinale-Finale aufarbeiten
Aus aller Welt

Bei der Berlinale konnten sich viele Künstler auf ihre Haltung zum Krieg in Nahost einigen. Damit fütterten sie den Vorwurf, die Kulturbranche sei israelfeindlich. Jetzt sollen die Ereignisse untersucht werden.

weiterlesen...
Fünfjähriger könnte Brand in Asylunterkunft verursacht haben
Aus aller Welt

Beim Brand einer Asylunterkunft werden zwölf Menschen verletzt. Ein Mann bricht auf dem Gelände zusammen und stirbt. Mögliche Ursache: ein Fünfjähriger mit einem Feuerzeug.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fast 800.000 Euro für Fahrradinfrastruktur
Allgemein

Förderung für Nahmobilität in Warendorf:

weiterlesen...
Firmen machen sich nachhaltig mit Ökoprofit
Allgemein

Dritter Workshop der gfw bei der Firma Dingwerth Logistik in Beelen

weiterlesen...