1. August 2021 / Allgemein

Warendorfer THW baut eine Brücke über die Erft

THW Warendorf weiterhin im Einsatz

Brückenbau,THW Warendorf,Ahrtal,Hilfe,Einsatz,

Warendorfer THW baut eine Brücke über die Erft

THW Warendorf weiterhin im Einsatz

Einsatzkräfte aus dem Ortsverband Warendorf der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) sind nach dem Starkregenereignis im Zusammenhang mit dem Tief Bernd vom 14.07.2021 weiterhin im Einsatz. 

Am gestrigen Donnerstagmorgen machte sich die Bergungsgruppe des Ortsverbandes mit zehn Einsatzkräften auf den Weg ins Einsatzgebiet in Bad Münstereifel. Dort hatten sie den Auftrag mit dem mitgeführten Einsatzgerüstsystem und dem Bauholz des Ortsverbandes einen Übergang über die Erft zu schaffen. Nach Fertigstellung der Brücke am Abend wurde die Bergungsgruppe in den Bereitstellungsraum nach Brühl verlegt und erhielt dort nach einer Ruhezeit weitere Einsatzaufträge. 

In der Führungsstelle des Bereitstellungsraumes in Brühl waren bis zum heutigen Freitag ebenfalls Einsatzkräfte aus dem THW Ortsverband Warendorf eingesetzt. Zeitweise waren dort bis zu drei Mitglieder des Ortsverbandes gleichzeitig aktiv. Mit Julia Lückfeldt aus dem Zugtrupp des THW Warendorf reist im Laufe des heutigen Tages die letzte Einsatzkraft aus Warendorf dort ab. 

Ebenfalls die Heimreise antreten konnte der Gruppenführer der Fachgruppe Elektroversorgung des THW Warendorf, Lukas Meinersmann. Er ist seit Donnerstagabend zurück aus Eschweiler. Zusammen mit Einsatzkräften des THW Oelde hat er dort seit dem 21.07.2021 eine Kläranlage mittels des Aggregates des Ortsverbandes Oelde mit Strom versorgt, damit diese ihren Betrieb wieder aufnehmen konnte. Da die Stromversorgung inzwischen wiederhergestellt werden konnte, konnten die Einsatzkräfte mit dem Aggregat in ihre Standorte zurückkehren.

Bereits unmittelbar nach dem Starkregen mit seinen Überschwemmungen war die Fachgruppe N (Notversorgung und Notinstandsetzung) des THW Warendorf zu Pumpeinsätzen in Wuppertal eingesetzt. 

„Viele unserer Einsatzkräfte müssen spontan und direkt für mehrere Tage in den Einsatz. Für die unkomplizierten Freistellungen möchte ich den Arbeitgebern Danke sagen. Ohne die Unterstützung der Arbeitgeber wäre die Bewältigung einer derartigen Einsatzlage nicht möglich.“, so Mario Raab, Ortsbeauftragter (Dienststellenleiter) des THW Ortsverbandes Warendorf. 

Weitere Informationen zum THW Ortsverband Warendorf und seinen Tätigkeiten finden sich auf der Homepage des Ortsverbandes unter www.ov-warendorf.thw.de

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Frauen bei Verfolgungsjagd in London verletzt
Aus aller Welt

Die Polizei in London verfolgt zwei Verdächtige auf einem Motorrad. Bei einem Unfall lösen sich Schüsse aus einer Schrotflinte, zwei Passantinnen werden leicht verletzt.

weiterlesen...
Gedenken an die Opfer der Gewalttat im Kreis Rotenburg
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll für den Tod von vier Menschen im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein - darunter ein kleines Kind. Viele Fragen sind noch unbeantwortet. Die Nachbarn sind erschüttert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Frühlingspracht in der ebbers-Galerie
Allgemein

Susanne Specht präsentiert ihre Blumenbilder

weiterlesen...
Nächster Halt
Allgemein

Beratungscenter der Sparkasse ist jetzt mit dem Bürgerbus erreichbar

weiterlesen...