29. November 2019 / Allgemein

Zeitgenössische Inszenierung von "Die Mitwisser"

Die Städtischen Bühnen Osnabrück erneuet im Theater am Wall

Philipp Löhle,Theater am Wal,TAW,Warendorf,Die Mitwisser,Philipp Löhle,Theater am Wal,TAW,Warendorf,Die Mitwisser,

Nach der eindrucksvollen Inszenierung von „Wer hat Angst voe Virginia Woolf gastieren die Städtischen Bühnen Osnabrück am 17.12. um 20.00 Uhr ein weiteres Mal im Theater am Wall. Mit dem Schauspiel „Die Mitwisser“ des deutschen Dramatikers und Theaterregisseurs Philipp Löhle bringen sie ein Stück auf die Bühne, was zeitgenössischer nicht sein kann.

Jetzt ist er da. Der Herr Kwant. Herr K. wird das Leben von Teo einfacher machen. Denn zukünftig kümmert er sich um alles. Natürlich erst nachdem die allgemeinen Geschäftsbedingungen unterschrieben sind. 

Herr Kwant weiß alles, speichert alles, kann alles, er organisiert nicht nur allein den Haushalt, kocht alle Lieblingsgerichte, übernimmt nach Übermittlung der Kreditkartendetails alle Bestellungen, er gibt auch Empfehlungen für notwendige Investitionen und zur allgemeinen Lebensverbesserung. Ganz und gar nicht begeistert ist Teos Freundin Anna: Kwant mischt sich für ihren Geschmack viel zu sehr in persönliche Dinge ein. Immer sitzt er freundlich dabei und hört alles mit. Erzählt er das irgendwem weiter? Kwant ist immer anwesend, überall. An Teos Arbeitsplatz stellt sich sein Chef die Frage: Wenn Herr Kwant das ganze Wissen bereitstellt, wozu braucht man dann noch Teo? Und die Dinge nehmen ihren Lauf.

Philipp Löhle hat ein gleichermaßen beeindruckendes wie auch beängstigendes Stück über die Perspektiven und den Umgang mit Big Data in einer immer digitalisierteren Welt geschrieben. Er entwirft ein Post-Siri- und Alexa-Szenarium, in dem der Mensch jegliche Kontrolle über das Leben abgegeben hat.

Karten sind zu Preisen von 25,00 €, 23,00 € und 17,00 € im Vorverkauf oder an der Abendkasse des Theater am Wall erhältlich. Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag um 19.30 Uhr. Schüler, Studenten und weitere Ermäßigungsberechtigte erhalten einen Rabatt von 50% auf den Kartenpreis. Darüber hinaus sind die Karten von zu Hause auch online buchbar. Hierfür fallen jedoch über den Kartenpreis hinaus gesonderte Gebühren an.

Vorverkauf: Kulturbüro Warendorf, Kurze Kesselstraße 17, Telefon 02581/54-1414; Tourist-Information Warendorf, Emsstraße 4, Telefon 02581/54-5454 oder online unter www.theateramwall.de sowie allen Vorverkaufsstellen der ADticket GmbH unter www.adticket.de. 

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
„Einfach nur geil“
Allgemein

Rezeptfreies Konzert im Josephs-Hospital ein voller Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehrere starke Erdbeben an Taiwans Ostküste
Aus aller Welt

Erst vor Kurzem hatte die Erde in Taiwan heftig gebebt und Schäden angerichtet. Nun hat es den Osten der Inselrepublik schon wieder erwischt.

weiterlesen...
Wie der Vokuhila ein Comeback feiert
Aus aller Welt

Schlimm, schlimmer, «vorne kurz, hinten lang»? Lange Zeit war diese Frisur out oder höchstens ein behaupteter Trend. Jetzt scheint der Vokuhila-Haarschnitt wirklich zurück zu sein - unter neuem Namen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Anschwimmen im Strandbad statt Freibad
Allgemein

Sassenberger Strandbad eröffnet offiziell die Badesaison am Feldmarksee

weiterlesen...
Neue Lichtkonzepte für das Eingangstor zur Altstadt
Allgemein

Einladung zur Probebeleuchtung am Münstertor

weiterlesen...