25. April 2023 / Allgemein

Zeitreise beendet

Voltigierer landen glücklich in der Gegenwart und blicken gespannt in die Zukunft

Voltigieren,Warendorf,Reitverein,Zeitreise

Zeitreise beendet

Voltigierer landen glücklich in der Gegenwart und blicken gespannt in die Zukunft 
 
Ein spannender Nachmittag liegt hinter den Voltigierern des Reit- und Fahrvereins Warendorf. Im Rahmen der Fortsetzung des Familiennachmittags aus 2020 „Ein Pony geht auf Reisen“ nahmen die Voltigierer ein großes Publikum mit, um dieses Mal nicht nur unseren Planeten zu erkunden, sondern gemeinsam auf Zeitreise zu gehen. Eine schöne Gelegenheit für die Voltigierer ihren Freuden und Familien einmal zu präsentieren, was sie in den Trainings gemeinsam in ihren Teams erarbeiten. Aber auch Voltigerbegeisterte und viele Interessierte nutzen die Gelegenheit, um sich in die Welt der Akrobaten des Pferdesports entführen zu lassen. 
 
Gemeinsam wurde von der Entstehung der Erde, dem Dinosaurierzeitalter, quer durch die Epochen wie Mittelalter, die goldenen 20er und 50er Jahre, über die Hippie-Zeit bis hin in die Gegenwart gereist. Sogar ein Blick in die Zunft wurde gewagt. 
 
Fantasievoll kostümiert präsentierten die Aktiven der Voltigierabteilung akrobatische Vorführungen nicht nur auf dem Holzpferd und dem Movie, sondern auch die Vereinspferde waren zusammen mit ihren Gruppen mit von der Partie. Akrobatische Übungen im Schritt und Galopp gepaart mit einer Prise Showeffekt rundeten das Gesamtpaket an diesem Nachmittag ab.

 

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
„Einfach nur geil“
Allgemein

Rezeptfreies Konzert im Josephs-Hospital ein voller Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sturmböen und Gewitter: Bahnverkehr eingeschränkt
Aus aller Welt

Gewitter, Sturm und heftiger Regen ziehen über Deutschland. Bäume fallen auf Gleise - und bremsen Züge aus. So manch Bahnreisender muss sich in Geduld üben.

weiterlesen...
«Rust»-Waffenmeisterin zu 18 Monaten Haft verurteilt
Aus aller Welt

Eine Kamerafrau kommt beim Dreh des Westerns «Rust» durch einen Schuss ums Leben. Eine Jury spricht die Waffenmeisterin wegen fahrlässiger Tötung schuldig. Nun folgt das Strafmaß - 18 Monate Haft.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Westkirchener Feuerwehr perfektioniert Rettungstechniken bei Verkehrsunfällen
Allgemein

Technische-Hilfeleistungs-Training bei Löschzug Westkirchen

weiterlesen...