3. Juli 2024 / Aus aller Welt

24 Verletzte vor Nachtklub in Split - Glaswand geborsten

Herumfliegende Glassplitter regneten auf die Warteschlange vor dem beliebten Lokal. Für zwei Dutzend junge Leute, unter anderem Urlauber aus Deutschland, endete die Ausgehnacht im Krankenhaus.

Split ist ein beliebtes Urlaubziel.

24 junge Leute sind in der Nacht zum Mittwoch vor einem beliebten Nachtklub in der kroatischen Adria-Metropole Split verletzt worden, als eine Glasfassade im Eingangsbereich des Lokals zerbarst. Die Verletzten, unter ihnen vor allem Urlauber aus Deutschland und Schweden, hatten vor dem Lokal auf Einlass gewartet. Sie erlitten durch die herumfliegenden Glassplitter Schnittwunden, berichtete das Portal der Lokalzeitung «Slobodna Dalmacija» unter Berufung auf das Klinikzentrum in Split. 

Ein junger Mann im Alter von 20 und ein Mädchen im Alter von 16 Jahren verblieben in stationärer Pflege, ihr Zustand wurde als stabil beschrieben. Die anderen Verletzten konnten nach der Erstversorgung wieder nach Hause gehen.

Die Polizei untersucht den Hergang des Unglücks. Ersten Einschätzungen zufolge dürfte die Glasfassade wegen des großen Menschenandrangs geborsten sein. Split ist die größte Stadt der kroatischen Küstenregion Dalmatien. Dort machen im Sommer Millionen Menschen Urlaub, viele von ihnen kommen aus Deutschland. 


Bildnachweis: © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...
Hesselstadt erlebt ein unvergessliches Schützenfest
Allgemein

Sassenberg feiert grün-weiße Tradition

weiterlesen...

Neueste Artikel

An Berliner Bahnhof: Bundespolizist setzt Schusswaffe ein
Aus aller Welt

Zu dem Vorfall kam es in der Bahnhofshalle am Ostbahnhof. Ein Mann soll eine Bundespolizeistreife bedroht haben.

weiterlesen...
Vater und Tochter nach Blitzeinschlag tot
Aus aller Welt

Unglück im bulgarischen Hochgebirge: Vater und Tochter werden vom Blitz getroffen. Der Mann und das elfjährige Mädchen sind tot. Der 13-jährige Sohn ruft den Rettungsdienst.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

An Berliner Bahnhof: Bundespolizist setzt Schusswaffe ein
Aus aller Welt

Zu dem Vorfall kam es in der Bahnhofshalle am Ostbahnhof. Ein Mann soll eine Bundespolizeistreife bedroht haben.

weiterlesen...
Vater und Tochter nach Blitzeinschlag tot
Aus aller Welt

Unglück im bulgarischen Hochgebirge: Vater und Tochter werden vom Blitz getroffen. Der Mann und das elfjährige Mädchen sind tot. Der 13-jährige Sohn ruft den Rettungsdienst.

weiterlesen...