15. Oktober 2023 / Aus aller Welt

492 verkleidete Cosplay-Spieler in Hamburger Messehallen

Söldner, Super Mario und Manga-Mädchen: Verkleidet wie ihre Idole in Videospielen treffen sich Hunderte Fans in einer Hamburger Messehalle. Dabei stellen sie nach Veranstalterangaben einen Weltrekord auf.

Cosplay-Spielerinnen und -Spieler haben sich in Hamburg versammelt.

Zahlreiche verkleidete Fans haben am Sonntag auf der Hamburger Videospiel-Messe «Polaris Convention» den Veranstaltern zufolge einen Weltrekord aufgestellt. Beim sogenannten Cosplay (zusammengesetzt aus «costume» und «play») stellen die Teilnehmer eine Figur aus einem Manga, einem Zeichentrickfilm oder Videospiel durch ein Kostüm und Verhalten möglichst originalgetreu nach.

Insgesamt kamen laut Veranstalter 492 verkleidete Spielerinnen und Spieler in die Messehallen. Damit stellten sie den Teilnehmer-Weltrekord auf, wie ein Sprecher der Veranstalter sagte. 2013 waren zu einem Gaming Cosplay in Finnland 491 Spieler gekommen. Das Ergebnis soll im Guinness Buch der Rekorde verzeichnet werden.

Unter den Spielern in Hamburg befanden sich zahlreiche Superheldinnen und -helden, pixelige Retro-Charaktere und fiese Schurken, wie die Veranstalter weiter mitteilten. Um als Teilnehmer gezählt zu werden, reichte jedoch nicht nur ein Schnauzbart von «Super Mario». Das Kostüm musste komplett sein, sowohl in den Details als auch Farben. «Manche Leute arbeiten ein ganzes Jahr an dem Kostüm», sagte der Sprecher. Auf der dreitägigen «Polaris Convention» präsentierten rund 200 Aussteller verschiedene Angebote aus und für die Gaming-Welt.


Bildnachweis: © Georg Wendt/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Amoktat - Tatverdächtiger im Krankenhaus bewacht
Aus aller Welt

Nach der Bluttat an einem Wuppertaler Gymnasium liegt der tatverdächtige Schüler weiter im Krankenhaus. Justizbeamte bewachen ihn. Das psychiatrische Gutachten soll bald vorliegen.

weiterlesen...
Weiter bedrohliche Buschfeuer im Südosten Australiens
Aus aller Welt

Die Buschbrände lassen den Südosten Australiens nicht zur Ruhe kommen. Die Gefahr der vergangenen Tage scheint teilweise gebannt, doch die Behörden blicken mit Sorge auf die anstehende Sommerhitze.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Nach Amoktat - Tatverdächtiger im Krankenhaus bewacht
Aus aller Welt

Nach der Bluttat an einem Wuppertaler Gymnasium liegt der tatverdächtige Schüler weiter im Krankenhaus. Justizbeamte bewachen ihn. Das psychiatrische Gutachten soll bald vorliegen.

weiterlesen...
Weiter bedrohliche Buschfeuer im Südosten Australiens
Aus aller Welt

Die Buschbrände lassen den Südosten Australiens nicht zur Ruhe kommen. Die Gefahr der vergangenen Tage scheint teilweise gebannt, doch die Behörden blicken mit Sorge auf die anstehende Sommerhitze.

weiterlesen...