5. Januar 2023 / Aus aller Welt

Acht Tote mit Schusswunden im US-Bundesstaat Utah gefunden

Acht Mitglieder einer Familie wurden in einem Wohnaus in den USA tot aufgefunden. Was genau passiert und wann es zu der Tat gekommen ist, bleibt aber derzeit unklar.

Ein Beamter der Strafverfolgungsbehörden vor dem Eingang eines Hauses in Utah, in dem acht Menschen tot aufgefunden worden sind.

Im US-Bundesstaat Utah sind acht Mitglieder einer Familie tot in einem Wohnhaus gefunden worden. Fünf davon seien minderjährig, hieß es am Mittwoch in einer Mitteilung der Stadt Enoch im Süden des Bundesstaates. Die Toten wiesen nach Angaben der Polizei Schusswunden auf. Eine Gefahr für die Öffentlichkeit bestehe derzeit nicht. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt. «Wir wissen nicht, warum das passiert ist und wir werden nicht raten», sagte ein Gemeindevorsteher dem Lokalsender KSL.

Unter den Toten seien fünf Schüler, teilte der Schulbezirk mit. «Dieser Verlust wirft sicherlich viele Emotionen, Sorgen und Fragen für unseren gesamten Schulbezirk und insbesondere für unsere Schüler auf», hieß es in einer Mitteilung. Die Familie sei bekannt in der Gegend gewesen, man sei zusammen in die Kirche gegangen, sagte der Gemeindevorsteher. Berichten zufolge sind die Leichen entdeckt worden, als die Polizei das Wohlergehen der Familie überprüfen wollte. Es war unklar, warum diese Überprüfung vorgenommen wurde und wann die Opfer getötet wurden.


Bildnachweis: © Ben B. Braun/The Deseret News/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...
Hesselstadt erlebt ein unvergessliches Schützenfest
Allgemein

Sassenberg feiert grün-weiße Tradition

weiterlesen...

Neueste Artikel

Maßnahmen gegen Massentourismus auf Mallorca angekündigt
Aus aller Welt

In Spanien häufen sich die Proteste gegen Massentourismus. Nachdem auf Mallorca wieder Tausende auf die Straßen gegangen sind, verspricht die Regionalregierung «mutige» Aktionen gegen die Exzesse.

weiterlesen...
Hamburger Firma: Seemann stirbt bei Schiffsbrand vor Indien
Aus aller Welt

Warum ein Feuer auf dem Containerschiff «Maersk Frankfurt» ausgebrochen ist, ist noch unklar. Der Brand soll inzwischen weitgehend unter Kontrolle sein.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Maßnahmen gegen Massentourismus auf Mallorca angekündigt
Aus aller Welt

In Spanien häufen sich die Proteste gegen Massentourismus. Nachdem auf Mallorca wieder Tausende auf die Straßen gegangen sind, verspricht die Regionalregierung «mutige» Aktionen gegen die Exzesse.

weiterlesen...
Hamburger Firma: Seemann stirbt bei Schiffsbrand vor Indien
Aus aller Welt

Warum ein Feuer auf dem Containerschiff «Maersk Frankfurt» ausgebrochen ist, ist noch unklar. Der Brand soll inzwischen weitgehend unter Kontrolle sein.

weiterlesen...