23. März 2022 / Aus aller Welt

Ausgangssperre wegen «Spring Break»-Chaos

In Scharen strömen sie in den Semesterferien nach Florida, um ausgelassene Partys zu feiern. Alkohol und laute Musik gibt es im Überfluss - und manche Grenze wird dabei überschritten.

Ein Fahrzeug der Miami Beach Police bahnt sich den Weg durch die Menschenmenge.

Nach Chaos und Gewalt bei den «Spring Break» genannten Semesterferien in Miami Beach im US-Bundesstaat Florida hat die Stadt eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Der Stadtrat von Miami Beach stimmte der Maßnahme einstimmig zu.

Die Ausgangssperre für Gegenden wie der berühmten Partymeile Ocean Drive in South Beach gilt ab Donnerstag jeweils nachts zwischen 0.01 Uhr (Ortszeit/5.00 Uhr MEZ) und 6.00 Uhr, wie lokale Medien berichteten. Sie endet demnach vorerst am Sonntagmorgen. Der Stadtrat machte bei seiner Sitzung allerdings deutlich, dass die Maßnahme für das darauf folgende Wochenende wieder in Kraft gesetzt werden könnte, sollte die Lage erneut außer Kontrolle geraten.

Am Wochenende waren bei zwei Vorfällen mindestens fünf Menschen in Miami Beach durch Schüsse verletzt worden. Zur «Spring Break» reisen jedes Jahr massenhaft Feiernde nach Miami Beach. Bereits im vergangenen Jahr hatten ausufernde Straßenpartys, Vandalismus und Schlägereien dazu geführt, dass die Stadt den Notstand erklärte und eine nächtliche Ausgangssperre verhängt.

In diesem Jahr wurden nach einem Bericht des US-Senders CNN mindestens neun Polizisten seit Beginn der «Spring Break» im Februar verletzt.


Bildnachweis: © Daniel A. Varela/Miami Herald/TNS via ZUMA Press Wire/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Roth will Israelkritik bei Berlinale-Finale aufarbeiten
Aus aller Welt

Bei der Berlinale konnten sich viele Künstler auf ihre Haltung zum Krieg in Nahost einigen. Damit fütterten sie den Vorwurf, die Kulturbranche sei israelfeindlich. Jetzt sollen die Ereignisse untersucht werden.

weiterlesen...
Fünfjähriger könnte Brand in Asylunterkunft verursacht haben
Aus aller Welt

Beim Brand einer Asylunterkunft werden zwölf Menschen verletzt. Ein Mann bricht auf dem Gelände zusammen und stirbt. Mögliche Ursache: ein Fünfjähriger mit einem Feuerzeug.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Roth will Israelkritik bei Berlinale-Finale aufarbeiten
Aus aller Welt

Bei der Berlinale konnten sich viele Künstler auf ihre Haltung zum Krieg in Nahost einigen. Damit fütterten sie den Vorwurf, die Kulturbranche sei israelfeindlich. Jetzt sollen die Ereignisse untersucht werden.

weiterlesen...
Fünfjähriger könnte Brand in Asylunterkunft verursacht haben
Aus aller Welt

Beim Brand einer Asylunterkunft werden zwölf Menschen verletzt. Ein Mann bricht auf dem Gelände zusammen und stirbt. Mögliche Ursache: ein Fünfjähriger mit einem Feuerzeug.

weiterlesen...