2. Mai 2023 / Aus aller Welt

Australien schränkt Gebrauch von E-Zigaretten drastisch ein

Vor allem junge Menschen, die dampfen, würden danach häufig auch normale Zigaretten rauchen, sagt der australische Gesundheitsminister. Das Land plant nun einen strikten Kurs.

Australien will künftig die Einfuhr von allen Vapes verbieten.

Australien geht vehement gegen E-Zigaretten vor. Das Land werde künftig die Einfuhr von allen Vapes verbieten, die nicht für Apotheken bestimmt seien, kündigte Gesundheitsminister Mark Butler am Dienstag an. Zudem werden nicht nur Einweg-E-Zigaretten aus den Regalen verbannt, sondern auch bestimmte Verpackungen und Geschmacksrichtungen verboten - vor allem, um Jugendliche zu schützen.

«Keine Kaugummi-Aromen mehr, keine rosa Einhörner oder E-Zigaretten, die als Textmarker getarnt sind, damit Kinder sie in ihren Federmäppchen verstecken können», sagte Butler. «Stattdessen werden wir einfache Verpackungen haben, mit einfachen Aromen.»

Das Dampfen sei «das größte Schlupfloch in der australischen Geschichte» geworden. Das Land werde nicht zulassen, dass die Fortschritte, die bei der Reduzierung des Tabakkonsums erzielt worden seien, «durch die neue Bedrohung» für die öffentliche Gesundheit zunichte gemacht würden.

Gesundheitsminister: Werden nicht tatenlos zusehen

«Vaping wurde an Regierungen und Gemeinden auf der ganzen Welt als therapeutisches Produkt verkauft, um Langzeitrauchern beim Aufhören zu helfen», betonte der Minister. Stattdessen würden gerade junge Menschen, die dampften, mit dreimal höherer Wahrscheinlichkeit anfangen, auch normale Zigaretten zu rauchen. «Das muss ein Ende haben. Wir werden nicht tatenlos zusehen, wie das Dampfen eine weitere Generation von Nikotinsüchtigen hervorbringt.»

Auch in Deutschland sind Einweg-E-Zigaretten umstritten - vor allem wegen ihrer schlechten Umweltbilanz. Im März hatte sich der Bundesrat dafür eingesetzt, Einweg-E-Zigaretten auf EU-Ebene zu verbieten. Auf der Seite des Bundesumweltministeriums heißt es: «Weder Batterie noch Flüssigkeit lassen sich austauschen. Das macht Einweg-E-Zigaretten zu einem kurzlebigen Wegwerfprodukt, das aus umweltpolitischer Sicht eine Ressourcenverschwendung ist.»


Bildnachweis: © Joel Carrett/AAP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Rettungsschwimmer an den Küsten starten in die Wachsaison
Aus aller Welt

Bei sommerlichen Lufttemperaturen tummeln sich viele Menschen an den Stränden von Nord- und Ostsee. Wer sich im Wasser abkühlen möchte, kann dies nun vielerorts schon an bewachten Stränden tun.

weiterlesen...
Tradition, Gemeinschaft und ein Kaiser
Allgemein

175 Jahre Schützengesellschaft Eintracht Warendorf

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Rettungsschwimmer an den Küsten starten in die Wachsaison
Aus aller Welt

Bei sommerlichen Lufttemperaturen tummeln sich viele Menschen an den Stränden von Nord- und Ostsee. Wer sich im Wasser abkühlen möchte, kann dies nun vielerorts schon an bewachten Stränden tun.

weiterlesen...
Erdmännchen sagen viel - erwarten aber nicht immer Antwort
Aus aller Welt

Erdmännchen wuseln nicht nur ständig munter durcheinander, sondern brabbeln auch vor sich hin. Mit Halsbändern voller Technik konnten Forschende nun die Bedeutung einiger Laute entschlüsseln.

weiterlesen...