2. September 2023 / Aus aller Welt

Auto prallt in Hauswand: Ein Toter

Ein Autofahrer verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug und rast mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in ein Haus. Der Beifahrer stirbt noch an der Unfallstelle.

Ein Auto ist in Melsum im Landkreis Stade in eine Hauswand geprallt.

Ein Auto ist in eine Hauswand geprallt. Der 25 Jahre alte Beifahrer kam dabei ums Leben, der 27 Jahre alte Fahrer erlitt im niedersächsischen Mulsum schwerste Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden von insgesamt weit mehr als 100 000 Euro. Die Hausbewohner blieben unverletzt.

Der 27-Jährige hatte am Samstagmorgen gegen 3.50 Uhr die Kontrolle über sein Auto verloren. Er war laut Zeugen mit hoher Geschwindigkeit unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Das Fahrzeug überfuhr eine Verkehrsinsel, hob von der Straße ab und prallte anschließend in den Eingangsbereich einer ehemaligen Gaststätte.

Die Hausbewohner sowie Nachbarn wurden durch die Wucht des Aufpralls geweckt und alarmierten die Rettungskräfte. Die Feuerwehr befreite die beiden Männer aus dem Fahrzeugwrack. Der Beifahrer starb noch am Unfallort, der Fahrer wurde mit schwersten Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Hamburger Klinik geflogen. Die Polizei sucht Zeugen; unter anderem den Autofahrer, der als einer der ersten an der Unfallstelle war.


Bildnachweis: © Polizeiinspektion Stade/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
„Sachlich falsch und rechtlich in höchstem Maße anfechtbar!“
Allgemein

Dokumentarfilm zu Windenergieanlagen erschüttert die Milter Bürger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bundeswehrsoldat vor Tat wegen Bedrohung angezeigt
Aus aller Welt

Vier Menschen sterben bei einer Gewalttat im Landkreis Rotenburg. Die Noch-Ehefrau des Verdächtigen und ihr mutmaßlich neuer Freund haben zuvor Hilfe vor dem Tatverdächtigen gesucht.

weiterlesen...
Strapaze im sulzigen Schnee - 100. Wasalauf in Schweden
Aus aller Welt

Der Wasalauf in Schweden gilt als das härteste Langlaufrennen der Welt. Die rund 16 000 Teilnehmer brauchen neben passendem Material vor allem Kondition und Geduld für den 90 Kilometer langen Lauf.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bundeswehrsoldat vor Tat wegen Bedrohung angezeigt
Aus aller Welt

Vier Menschen sterben bei einer Gewalttat im Landkreis Rotenburg. Die Noch-Ehefrau des Verdächtigen und ihr mutmaßlich neuer Freund haben zuvor Hilfe vor dem Tatverdächtigen gesucht.

weiterlesen...
Strapaze im sulzigen Schnee - 100. Wasalauf in Schweden
Aus aller Welt

Der Wasalauf in Schweden gilt als das härteste Langlaufrennen der Welt. Die rund 16 000 Teilnehmer brauchen neben passendem Material vor allem Kondition und Geduld für den 90 Kilometer langen Lauf.

weiterlesen...