26. April 2022 / Aus aller Welt

Bäume pflanzen für das Klima und die Queen

Im Laufe ihres langen Lebens hat sie eine Menge Bäume gepflanzt. Es ist der Queen immer ein wichtiges Anliegen gewesen.

Königin Elizabeth II. und Prinz Charles pflanzen 2021 auf Schloss Bamoral für «Queen's Green Canopy» einen Baum.

Zum Thronjubiläum von Königin Elizabeth II. (96) sollen auch in Deutschland Bäume gepflanzt werden. Das Ganze ist ein Ableger der britischen Umweltaktion «The Queen's Green Canopy» - was soviel heißt wie das «grüne Baumkronendach der Königin».

Start ist am 5. Mai im Tierpark Berlin, danach soll es Baumpflanzungen unter anderem in Bremen, München, Hannover und im Odenwald geben. Es soll auch ein Zeichen der deutsch-britischen Freundschaft sein. «Wir freuen uns, dass wir beim Klimaschutz nicht nur auf der politischen Ebene kooperieren, sondern auch durch die gemeinsame Pflanzung von Bäumen einen kleinen praktischen Beitrag dazu leisten können», erklärte die britische Botschafterin Jill Gallard. Neben der Botschaft ist auch der Bund deutscher Baumschulen beteiligt.

Die Queen war laut Mitteilung in ihrer 70 Jahre langen Regentschaft häufig in Deutschland zu Gast, davon fünf Mal zu einem Staatsbesuch, zuletzt 2015.


Bildnachweis: © Andrew Milligan/PA Wire/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Kleine Artisten wachsen über sich hinaus
Allgemein

Bodelschwinghschule verlegt das Klassenzimmer in die Manege

weiterlesen...
Blitzer im Kreis Warendorf vom 06. bis 10. Februar 2023
Allgemein

Dein WAF wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
Aus aller Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...
Mehr als 8100 Tote nach Erdbeben in Türkei und Syrien
Aus aller Welt

Nach den schweren Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet bleibt die Situation trotz anlaufender Hilfe dramatisch. Menschen frieren, die Zerstörungen werden sichtbarer, immer mehr Tote werden gezählt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
Aus aller Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...
Mehr als 8100 Tote nach Erdbeben in Türkei und Syrien
Aus aller Welt

Nach den schweren Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet bleibt die Situation trotz anlaufender Hilfe dramatisch. Menschen frieren, die Zerstörungen werden sichtbarer, immer mehr Tote werden gezählt.

weiterlesen...