30. August 2023 / Aus aller Welt

Bayern: Hochwasserlage entspannt sich weiter

Keine größeren Einsätze wegen Hochwassers meldet die bayerische Polizei, doch die Warnungen vor Überschwemmungen im Süden bleiben vielerorts bestehen. Auch Starkregen ist weiter möglich.

In der Passauer Altstadt ist die Donau über die Ufer getreten.

Die Hochwasserlage in Bayern entspannt sich weiter. In der Nacht auf Mittwoch habe es keine größeren Einsätze wegen Hochwassers gegeben, berichteten mehrere Polizeidienststellen am Morgen. Die Warnungen des Hochwassernachrichtendienstes vor Überschwemmungen bleiben jedoch für weite Teile des bayerischen Südens bestehen.

Am Alpenrand und im angrenzenden Vorland soll der Dauerregen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) im Laufe des Mittwochs abklingen. Ab Nachmittag können lokale Regenschauer und Starkregen mit Ausnahme der Alpenregion in Bayern auftreten. Auch Sturmböen mit bis zu 60 Stundenkilometern und kleinkörniger Hagel seien möglich. Die Temperaturen schwanken den Angaben zufolge zwischen 16 und 22 Grad.


Bildnachweis: © Tobias C. Köhler/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
80-jähriger Rentner auf frischer Tat ertappt
Allgemein

Mitarbeiterinnen eines Seniorenheims klären Sachbeschädigung an Autos

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bundespresseball: Geliehener Smoking und «No Cannabis»
Aus aller Welt

Demokratie und Pressefreiheit gehören zusammen, dieses Motto galt beim 71. Bundespresseball. Eine bekannte Rednerin engagierte sich sehr. Am Rand ging es aber auch um Drogen und Leih-Smokings.

weiterlesen...
Italienischer Modedesigner Roberto Cavalli gestorben
Aus aller Welt

Schlangenleder und Tigerfell - «Animals Prints» waren Roberto Cavallis Markenzeichen. Überhaupt hatte der Italiener ein Faible für Protz und exotische Muster. Nun ist der Designer gestorben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bundespresseball: Geliehener Smoking und «No Cannabis»
Aus aller Welt

Demokratie und Pressefreiheit gehören zusammen, dieses Motto galt beim 71. Bundespresseball. Eine bekannte Rednerin engagierte sich sehr. Am Rand ging es aber auch um Drogen und Leih-Smokings.

weiterlesen...
Italienischer Modedesigner Roberto Cavalli gestorben
Aus aller Welt

Schlangenleder und Tigerfell - «Animals Prints» waren Roberto Cavallis Markenzeichen. Überhaupt hatte der Italiener ein Faible für Protz und exotische Muster. Nun ist der Designer gestorben.

weiterlesen...