6. September 2023 / Aus aller Welt

Bereits 2800 Weihnachtswunschzettel in Himmelpfort

Da können es manche Kinder wohl gar nicht mehr erwarten - oder wollen auf Nummer sicher gehen. Auch in diesem Jahr bekommt der Weihnachtsmann in Himmelpfort wieder ordentlich zu tun.

Der Weihnachtsmann in Himmelpfort - bald macht er sich wieder auf den Weg.

Bereits einige Monate vor dem Weihnachtsfest erreichen den Weihnachtsmann im brandenburgischen Himmelpfort zahlreiche Wünsche. «In den ersten Monaten des Jahres 2023 sind bereits rund 2800 Briefe eingetroffen, die an die Weihnachtspostfiliale in Himmelpfort adressiert sind», teilte eine Sprecherin der Post mit. Im vergangenen Jahr waren es demnach in Himmelpfort insgesamt 310.000 Wunschzettel.

Mitte November 2023 plant die Deutsche Post nach eigenen Angaben traditionell wieder, eine sogenannte Weihnachtspostfiliale in Himmelpfort zu eröffnen. Es ist eine von insgesamt sieben Weihnachtspostfilialen in Deutschland.

Die deutschlandweit älteste Weihnachtspostfiliale befindet sich nach Angaben einer Sprecherin der DHL Group im niedersächsischen Himmelpforten. Demnach schrieb ein kleines Mädchen im Jahr 1962 einen Brief an den Weihnachtsmann, der im Postamt Himmelpforten landete. Das Mädchen bekam eine handschriftliche Antwort vom damaligen Leiter des Postamtes.


Bildnachweis: © Gerald Matzka/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Ein gelungener Start in den Wonnemonat Mai
Allgemein

Live-Musik und Gaumenfreuden auf dem historischen Marktplatz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hochwassernacht im Saarland - Scholz versichert Solidarität
Aus aller Welt

Der Kanzler macht sich nach den Unwettern im Saarland selbst ein Bild von der Lage. Konkrete finanzielle Hilfen des Bundes kündigt er nicht an, spricht aber von einer «Praxis der Solidarität».

weiterlesen...
Warum Fäkalien Großbritanniens Küste verpesten
Aus aller Welt

Kaum ein Land in Europa hat so viel Küste wie das Vereinigte Königreich. Doch die «Great British Seaside» wird zunehmend von Abwasser verschmutzt. Die Gründe dafür sind haarsträubend.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hochwassernacht im Saarland - Scholz versichert Solidarität
Aus aller Welt

Der Kanzler macht sich nach den Unwettern im Saarland selbst ein Bild von der Lage. Konkrete finanzielle Hilfen des Bundes kündigt er nicht an, spricht aber von einer «Praxis der Solidarität».

weiterlesen...
Warum Fäkalien Großbritanniens Küste verpesten
Aus aller Welt

Kaum ein Land in Europa hat so viel Küste wie das Vereinigte Königreich. Doch die «Great British Seaside» wird zunehmend von Abwasser verschmutzt. Die Gründe dafür sind haarsträubend.

weiterlesen...