10. September 2023 / Aus aller Welt

Berliner Florist gewinnt Weltmeisterschaft

Ein Berliner Florist ist zum Gewinner der Floristik-Weltmeisterschaft in England gekürt worden. Warum er die Jury überzeugen konnte.

Der Florist Nicolaus Peters hat Floristik-Weltmeisterschaft in England gewonnen.

Der Berliner Florist Nicolaus Peters hat die Floristik-Weltmeisterschaft in England gewonnen. Der 54-Jährige habe Jury und Zuschauer mit seiner «beeindruckenden Kreativität, seinem technischen Geschick und seiner Leidenschaft für kunstvolle Floristik überzeugt», teilte die Firma Fleurop am Sonntag mit.

Seine Fähigkeit, Farben, Formen und Texturen harmonisch zu vereinen, habe ihm beim Wettbewerb am Samstag den ersten Platz eingebracht.

«Ich bin überwältigt von diesem Sieg und fühle mich geehrt, Deutschland auf internationaler Bühne repräsentiert zu haben», sagte Peters. Er sei stolz darauf, dass seine Arbeit Menschen auf der ganzen Welt berühren könne. Der erste Platz ist mit 15.000 Pfund (umgerechnet etwa 17.500 Euro) dotiert. Den Angaben zufolge ist Peters erst der zweite Deutsche, der den ersten Platz bei den Weltmeisterschaften machte.

Peters ist 2008 bereits Deutscher Floristik-Meister geworden. Einen Blumenladen, in dem man spontan einen Strauß für die Schwiegermutter mitnehmen könnte, hat er nicht. Er arbeitet anders: Seine Kunden beliefert er direkt von der Werkstatt seines Wohnhauses in Schöneberg aus.

Bei der Weltmeisterschaft der besten Floristinnen und Floristen in Manchester waren laut den Veranstaltern 20 Länder vertreten - die Titel-Anwärter kamen vor allem aus Europa und dem asiatischen Raum, aber auch aus Kolumbien und Kanada.


Bildnachweis: © Jens Kalaene/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schlag gegen kriminelle Handelsplattform im Netz
Aus aller Welt

«Crimemarket» war die größte deutschsprachige Plattform für Kriminelle im frei verfügbaren Internet. Dort gab es Drogen, Waffen und kriminelle Dienstleistungen. Der Betreiber soll 23 Jahre alt sein.

weiterlesen...
Bundeswehrsoldat soll vier Menschen erschossen haben
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll vier Menschen getötet haben - darunter ein kleines Kind. Der Verteidigungsminister spricht von einer grauenvollen Tat.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schlag gegen kriminelle Handelsplattform im Netz
Aus aller Welt

«Crimemarket» war die größte deutschsprachige Plattform für Kriminelle im frei verfügbaren Internet. Dort gab es Drogen, Waffen und kriminelle Dienstleistungen. Der Betreiber soll 23 Jahre alt sein.

weiterlesen...
Bundeswehrsoldat soll vier Menschen erschossen haben
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll vier Menschen getötet haben - darunter ein kleines Kind. Der Verteidigungsminister spricht von einer grauenvollen Tat.

weiterlesen...