1. Juni 2022 / Aus aller Welt

Bison schleudert Frau etwa drei Meter in die Luft

Einem Bison sollte man nicht zu nahe kommen. Sonst könnte es sein, dass man eine schmerzhafte Erfahrung macht. So ist es zumindest einer Besucherin im Yellowstone Nationalpark widerfahren.

Eine Bisonmutter (r.) führt ihr Kalb im Februar 2021 durch den tiefen Schnee im Yellowstone-Nationalpark.

Eine 25-Jährige ist im Yellowstone Nationalpark in den USA von einem Bison aufs Horn genommen und in die Luft geschleudert worden. Die Frau habe sich dem Tier am Montag bis auf wenige Meter genähert, teilte der Parkbetreiber mit.

Daraufhin habe das Bison die Frau aus dem US-Bundesstaat Ohio aufgespießt und etwa drei Meter in die Luft geschleudert. Die Frau habe eine Stichwunde und andere Verletzungen erlitten und sei in ein Krankenhaus gebracht worden. «Bisons haben im Yellowstone Nationalpark mehr Menschen verletzt als jedes andere Tier. Sie sind unberechenbar und können dreimal so schnell laufen wie Menschen», warnte der Park. Besucher sollten immer genug Abstand halten.


Bildnachweis: © Ryan Dorgan/Jackson Hole News & Guide/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Euphorie in der Emsstadt kennt keine Grenzen
Allgemein

Rudelgucken in der heimischen Gastronomie lässt Emotionen hochkochen

weiterlesen...
Massiver Blackout: Millionen Ecuadorianer ohne Strom
Aus aller Welt

Probleme im Stromnetz lösten eine Kettenreaktion aus, dann bricht das ganze Energiesystem zusammen. Jahrelang wurde die Instandhaltung vernachlässigt. Auch bei der Erzeugung gibt es Schwierigkeiten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Massiver Blackout: Millionen Ecuadorianer ohne Strom
Aus aller Welt

Probleme im Stromnetz lösten eine Kettenreaktion aus, dann bricht das ganze Energiesystem zusammen. Jahrelang wurde die Instandhaltung vernachlässigt. Auch bei der Erzeugung gibt es Schwierigkeiten.

weiterlesen...
Drei Verletzte nach Schüssen an Tankstelle in Merseburg
Aus aller Welt

Die Hintergründe sind noch unklar. Fest steht: Es gibt einen Tatverdächtigen - und die Ermittlungen laufen.

weiterlesen...