26. Januar 2023 / Aus aller Welt

Cecilia muss das RTL-Dschungelcamp verlassen

Im Dschungel war es wieder Zeit für einen Abschied: Cecilia Asoro wurde dieses Mal von den Zuschauern aus dem Camp gewählt. Eine Kandidatin sorgte unterdessen bei ihrer Dschungelprüfung für feuchte Augen.

Cecilia Asoro gibt bei ihrer Dschungelprüfung alles.

Reality-Darstellerin Cecilia Asoro muss das RTL-Dschungelcamp verlassen. Die 26-Jährige («Der Bachelor», «GNTM») erhielt in der Folge am Mittwochabend die niedrigste Zahl an Zuschauerstimmen und flog damit aus der Sendung. Sie nahm die Nachricht sichtlich gefasst auf. Sehr tränenreich reagierten allerdings mehrere ihrer Mitmenschen im Camp auf den Abschied.

Vor Asoro hatten schon Schauspielerin Jana Pallaske, Model Tessa Bergmeier, Popsänger Markus Mörl und Radiomoderatorin Verena Kerth gehen müssen. Bei der Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» hocken nun noch sieben Leute im Camp: Reality-Darstellerin Djamila Rowe, Influencerin Jolina Mennen, Sänger Lucas Cordalis, Designerin Claudia Effenberg, Reality-Darsteller Gigi Birofio, Model Papis Loveday und «DSDS»-Kandidat Cosimo Citiolo.

Jolina Mennen bewegte die Moderatorin Sonja Zietlow zu Tränen der Rührung. Sie kämpfte sich durch ein unterirdisches Gängesystem voller Kakerlaken, Grüner Ameisen und Ratten und errang fünf Sterne. Vier davon widmete sie allen bisherigen Dschungelmoderatoren - explizit auch dem toten Dirk Bach. Zietlow bekam feuchte Augen und sagte, sowas sei in der Show noch nie passiert. Diese gibt es fast 20 Jahre.

Für Tränen bei den Kandidaten sorgten unterdessen sehr emotionale Briefe ihrer Liebsten aus der Heimat. Ein Streitthema im Lager hingegen ist und bleibt eine aufgeflogene Lügengeschichte von Claudia Effenberg und Djamila Rowe. Die zwei hatten die von Hunger geplagten Mitbewohner zeitweise gefoppt, dass RTL ihnen eine Portion Spaghetti Bolognese angeboten habe und sie dieses Angebot ausgeschlagen hätten - was aber nicht stimmte.


Bildnachweis: © Stefan Thoyah/RTL/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
„Sachlich falsch und rechtlich in höchstem Maße anfechtbar!“
Allgemein

Dokumentarfilm zu Windenergieanlagen erschüttert die Milter Bürger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Strapaze im sulzigen Schnee - 100. Wasalauf in Schweden
Aus aller Welt

Der Wasalauf in Schweden gilt als das härteste Langlaufrennen der Welt. Die rund 16 000 Teilnehmer brauchen neben passendem Material vor allem Kondition und Geduld für den 90 Kilometer langen Lauf.

weiterlesen...
Inklusives Fußballturnier vereint Teams aus Deutschland und den Niederlanden
Allgemein

Inklusives Hallenturnier zum Jubiläum der Freckenhorster Werkstätten

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Strapaze im sulzigen Schnee - 100. Wasalauf in Schweden
Aus aller Welt

Der Wasalauf in Schweden gilt als das härteste Langlaufrennen der Welt. Die rund 16 000 Teilnehmer brauchen neben passendem Material vor allem Kondition und Geduld für den 90 Kilometer langen Lauf.

weiterlesen...
Bundeswehrsoldat vor Tat wegen Bedrohung angezeigt
Aus aller Welt

Vier Menschen sterben bei einer Gewalttat im Landkreis Rotenburg. Die Noch-Ehefrau des Verdächtigen und ihr neuer Freund haben sich zuvor offenbar bedroht gefühlt und Hilfe gesucht.

weiterlesen...